Frägt euch euer Klassenlehrer oder Professor nach einer Interpretation der Grenzkosten, Elastizität könnt ihr ihm folgende Antwort unterbreiten ( Die in Klammern stehenden Variablen müsst ihr selbst einfügen):

Erhöht (vermindert) man ausgehend von x= ... Mengeneinheiten die Produktion ( Input...Einflussgröße) um eine Mengeneinheit, dann vermindern ( erhöhen ) sich die Stückkosten ( Output...reagierende Variable) um etwa...( soundsoviel)

Fertig ist die Interpretation von Grenzkosten und Elastizität.

 


Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?