In der Schule und im Studium kommt einem immer wieder mal eine Parabel in die Quere. Meistens steht sie im Zusammenhang mit der Kurvendiskussion und muss berechnet werden. Auch tritt häufug die Frage oder der Aufgabentyp auf, in welche Richtung die Parabel denn nun geöffnet sei. Nach oben oder nach unten? Viele fragen sich, wie man denn nun erkennen kann, in welche richtung die Parabel geöffnet ist. Wie man das schnell erkennen kann, wollen wir euch hier kurz anhand einer Beispielaufgabe erklären:

Wir gehen von einer Parabel 2.Grades aus mit:


f(x) = ax²+bx+c

Wenn nun die Variable a größer als 0 ist, dann ist die Parabel nach oben geöffnet und sie besitzt kein Minimum

Ist die Variable a kleine als 0 dann ist die Parabel nach unten geöffnet und sie hat ein Maximum



Dieser Tipp hat geholfen? Bleib aktuell und folge uns auf:

Facebook

oder

Nichts gefunden?

Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?