Es gibt die Möglichkeit wenn man Bilder mit der Kamera des Samsung Galaxy S4 aufnimmt, das in der EXIF-Datei der vom GPS berechnete Standort vermerkt wird. Dieser s.g. GPS-Tag kann später aus der Exif-Datei ausgelesen und somit nachvollzogen werden, wo das Bild aufgenommen wurde. Allerdings funktioniert dieser GPS-Tag bei aufgenommenen Bildern durch die Kamera des Samsung Galaxy S4 nur, wenn das GPS-Modul aktiviert ist und GPS-Tag in der Kamera-App aktiviert wurde.

Wir erklären euch nun, wie man auf dem Samsung Galaxy S4 den GPS-Tag, für aufgenommene Bilder durch die integrierte Kamera, aktiviert.

Dazu zieht als Erstes die Statusbar herunter und aktiviert anschließen das GPS-Modul, indem ihr das entsprechende Feld aktiviert.

Nun könnt Ihr die Kamera-App öffnen. Ihr seht links oben ein kleines Symbol, das einem Zahnrad ähnelt. Tippt dieses an, so dass sich dieses öffnet und weitere Symbole zum Vorschein bringt. Hier muss nun erneut auf das Zahnrad-Symbol getippt werden.

Ein Menü wird sich öffnen, welches drei Registerkarten besitzt. Wechselt dort auf die ganz rechte Registerkarte, die wieder mit einem kleinen Zahnrad gekennzeichnet ist. Dort werdet ihr nun auch gleich als ersten Menüpunkt die Option GPS-Tag finden. Tippt den Eintrag an und es steht euch die Wahl zwischen "GPS-Tag AN" und "GPS-Tag AUS" zur VErfügung. Standardmäßig ist der GPS-Tag deaktiviert. Deswegen müsst Ihr nun diesen auf "An" stellen.

Fertig! Wenn Ihr nun ein Bild mit eurem Samsung Galaxy S4 schießt, dann werden bei aktiver GPS-Verbindung die Standortkoordinaten automatisch in der EXIF-Datei des Bildes abgespeichert. So wisst Ihr ab sofort immer, wo Ihr mit eurem Samsung Galaxy S4 ein Bild aufgenommen habt.

Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

;