Das Samsung Galaxy Note 3 hat verschiedene Sensoren verbaut, die Auskunft über Umgebungstemperatur, Luftfeuchtigkeit, Himmelsrichtung und Höhe über dem Meeresspiegel geben können. Allerdings benötigt man zum Auslesen der Samsung Galaxy Note 3 Sensordaten eine App, welche in Android zum Beispiel für die Temperatur oder die Luftfeuchtigkeit nicht vorhanden ist. Zumindestens nicht als eigenständige App. Aber es gibt die Möglichkeit die Daten trotzdem auszulesen, indem man die App S Health auf dem Samsung Galaxy Note 3 verwendet. Dort gibt es einen Menüpunkt wo man sich die Aussentemperatur und die Luftfeuchtigkeit anzeigen lassen kann.

Wo man die Anzeige genau findet, das zeigen wir euch jetzt.

Öffnet vom Homescreen des Samsung Galaxy Note 3 aus das Menü und sucht dann nach der App "S Health". Tippt die App an und es öffnet nun der Übersichtsbildschirm. Tippt in diesem oben links auf "Health Board", was eine Sidebar von links in das Bild wischen lässt. Dort können Sie nun in der Sektion "Umgebung" auf "Wohlfühlstufe" gehen. Dies wird nun eine Übersichtsanzeige öffnen, in welcher die Daten des Temperatursensors und des Luftfeuchtigkeitsensors des Samsung Galaxy Note 3 ausgelesen werden. Die Temperatur wird in Celsius, die Luftfeuchtigkeit in Prozent angegeben.

Wenn Sie die Optionen-Taste antippen öffnet sich ein kleines Menü, in dem Sie den Wohlfühlbereich anpassen können, sprich, in welchem Bereich das Smilie Symbol grün, gelb oder rot in S Health anzeigen soll.

S Health ist die einzige Möglichkeit, welche auf dem Samsung Galaxy Note 3 ab Werk zur Verfügung steht, um die Daten des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors auszulesen. Möchte man die Daten in einem besseren Überblick bzw. Cockpit haben, dann muss man sich eine entsprechende App aus dem Google Play Store herunterladen.

Ein sehr übersichtliche App ist da zum Beispiel "Weather Station". In dieser kann man sich auch über einen Graphen anzeigen lassen, wie der Verlauf der ausgelesenen Daten über den Tag hinweg war.

Ihr könnt nun auf eurem Samsung Galaxy Note 3 die Daten des Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensors mittels S Health auslesen, bzw. mit der App Wather Station auch das Barometer. So wisst Ihr immer über das aktuelle Wetter in eurer Umgebung Bescheid. Ein Tipp zum Schluss: Damit Ihr korrekt Daten der Sensoren erhaltet, ist es sinnvoll das Samsung Galaxy Note 3 erstmal etwas liegen zu lassen, nachdem es aus der Hosentasche gezogen wurde, bzw. ein Spiel beendet wurde. Nur so erhaltet Ihr gute Werte, die auch der Realität entsprechen.


Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:

Kommentare (0)

There are no comments posted here yet

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Share Your Location