Wer Windows 10 auf seinem Laptop heruntergeladen und damit das alte Betriebssystem aktualisiert hat, der wird vielleicht feststellen, dass der Prozessor andauernd unter Last steht. Meist werden bereits für einfache Aufgaben wie Internet surfen, E-Mail Programm ausführen etc. gefühlt mehr Rechenoperationen durch die CPU durchgeführt, als es auf einem älteren Betriebsystem der Fall war.

Durch die höhere CPU-Last bei einfachen Programmen, geht natürlich auch die Akkuleistung eures Laptops schneller dem Ende zu. Das bedeutet, der Laptop kann mit Windows 10 nicht so lange benutzt werden, wie es dass unter Windows 7 oder 8.1 der Fall war.

Diese Einstellung kann die Ursache für die hohe CPU-Last unter Windows 10 verbessern

Der neue Windows 10 Prozess "Runtime Broker" könnte die Ursache für die hohe CPU-Last und den erhöhten Akku-Verbrauch sein. Dieser Prozess prüft zum Einen App- und Software Berechtigungen, die durch den User aus dem Windows App Store geladen wurden, zum Anderen werden durch ihn auch Tipps angezeigt, welche innerhalb von Windows 10 erscheinen.

Durch das Deaktivieren der Funktion kann man die CPU-Last verringern und damit die AKkulaufzeit in Windows 10 für euren Laptop erhöhen. Dazu geht bitte wie folgt vor:

Windows 10 Tipps deaktivieren

1. Öffnet das Startmenü und dann die Einstellungen

2. Klickt "System" an und innerhalb des nächsten Fensters auf "Benachrichtigungen und Aktionen"

3. Deaktiviert im nächsten Untermenü die Option "Tipps zu Windows anzeigen"

Dies sollte nun die Windows 10 Tipps deaktivieren und den Prozess "Runtime Broker" einschränken. Dadurch wird hoffentlich bei euch weniger CPU-Leistung benötigt, was sich in der Laufzeit des Laptop Akkus sichtbar macht.

Habt Ihr noch andere Tipps auf Lager? Teilt Sie uns in den Kommentaren mit! Danke =)



Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Auch interessant



;