Pokemon Go ist eines der interessantesten und abwechslungsreichsten Spiele Apps, die es aktuell für euer iOS Smartphone bzw. Android Smartphone gibt. Auf der Jagd nach Pokemon mit dem Smartphone kann es allerdings passieren, dass der Akku eures Gerätes sehr schnell an Akkuleistung verliert.

Dies liegt an der Pokemon App, welche sehr viele Ressource benötigt. Der erhöhte Ressourcenverbrauch, wie die Nutzung der CPU, des RAM´s und des Displays zieht natürlich viell Leistung aus dem Akku und deswegen wir dieser sehr schnell leer. So kann es passieren, dass Ihr unterwegs beim Spielen von Pokemon Go plötzlich vor einem Smartphone sitzt, das aufgrund mangelnder Aufladung des Akkus nicht mehr funktioniert.

Damit euch das beim Spielen von Pokemon Go nicht passiert, haben wir hier die wichtigsten Tipps zum Akku sparen gesammelt:

Tipp 0: Batteriesparer in Pokemon Go aktivieren

Dazu öffnet die Pokemon Go app und tippt dann in der Mitte auf den Poke-Ball. Wählt dann "Einstellungen" aus. In diesen seht Ihr nun die OPtion "Batterie Sparer". Setzt den Haken in die Checkbox, um die Option zu aktivieren"

Tipp 1: Displayhelligkeit des Smartphones reduzieren

Einer der größten Energieverbraucher ist das Display eures Smartphones oder Tablets. Deswegen solltet Ihr die Displayhelligkeit so weit wie möglich herabsetzen. Dies funktioniert meist über die Statusleiste. Sowohl unter Android als auch iOS findet man in der Statusleiste einen Regler, mit dem die Helligkeit des Bildschirms individuell angepasst werden kann. Sezt hier die Displayhelligkeit so weit wie möglich runter um Akku zu sparen.

Tipp 2: Energiesparmodus aktivieren

Bei Android und iOS Smartphones gibt es einen Energiepsarmodus. Dieser hilft die CPU Leistung so weit es geht zu reduzieren. Auch wenn Pokemon Go jede Menge Leistung benötigt, so hilft der Energiesparmodus euch ein wenig Leistung einzusparen, was sich natürlich auf den Akkuverbrauch positiv auswirkt.

Tipp 3: Augmented Reality in Pokemon Go deaktivieren

Ein sehr tolles Feature in Pokemon Go ist die Augmented Reality. Das bedeutet, dass Pokemon in die Umgebung um euch projeziert werden. Genutzt wird dabei das Live-Kamerabild, in welches die Pokemon dann integriert werden. So schön die Funktion auch ist, um so mehr Leistung benötigt sie von eurem Smartphone Akku. Unsere Empfehlung ist deswegen: Deaktiviert die Augmented Reality in den Pokemon Go Einstellungen.

Tipp 4: Tragbaren Battery-Pack mitnehmen

Möchtet Ihr wirklich nicht auf Pokemon Go unterwegs verzichten, so werdet Ihr um einen portablen Battery-Pack nicht drum herumkommen. Wir empfehlen euch hier einen Battery Pack mit mindestens 22400 maH. Damit ist das Spielen von Pokemon Go für unterwegs kein Problem mehr, da diese Kapazität locker für viele Stunden Spielen ausreicht.



Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Auch interessant

Ähnliche Artikel



;