Gerade im Winter, wenn man sein Android Smartphone draußen beim Spazierengehen oder beim Ski fahren verwendet, dann kommt oft die Frage auf, ob die Kälte schlecht für das Gerät ist.

Diese Antwort lässt sich pauschal erstmal nicht beantworten. Denn es kommt darauf an:

1. Wie kalt ist es?

In der Regel lassen sich Smartphones bei Temperaturen bis minus 10°C ohne große Probleme nutzen. Erst ab Temperaturen die kälter als -10°C sind, werden bestimmte Bauteile kälteempfindlich. Dazu gehören meist der Akku und das Display. Der Akku entlädt sich wesentlich schneller und es kann so passieren, dass dieser plötzlich tiefentladen wird. Das schädigt den Akku dauerhaft. Bei Displays kann es zu Verzögerungen der Darstellung bzw. Teilausfällen kommen.

2. Wo befindet sich das Smartphone?

Befindet sich euer Android Smartphone in der Jackentasche, dann ist das natürlich kein Problem. Eure Körperwärme wird das Gerät in einem akzeptablen Temperaturbereich halten. Solltet Ihr das Android Smartphone aber auf einem Tisch liegen lassen oder sogar im Schnee stecken haben, um zum Beispiel Fotos aufzunehmen, dann kann es zu Problemen kommen.

Wir hoffen, dass euch diese Antwort weiterhilft und Ihr nun besser einschätzen könnt, ob die Kälte draußen eurem Smartphone schadet oder nicht.

Unsere Empfehlung: Um den Akku und das Display des Gerätes zu schonen, lasst das Android Smartphone nur kurz draußen, um zum Beispiel ein Foto aufzunehmen. Danach solltet Ihr es wieder in eurer Tasche verstauen, am besten in der Nähe eurer Körperwärme.



Nichts gefunden? Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Auch interessant

Ähnliche Artikel



;