Viele User stellen sich die Frage, ob der Verbrauch von Daten in einem W-Lan Netzwerk sich auch auf die mobilen Daten des Mobilfunkvertrages beziehen. Nehmen wir an, man hat einen Tarif mit 4 GB Traffic an mobilen Daten. Surft man nun sehr viel im W-Lan, dann sind sehr schnell 4GB Datentraffic weg. Bedeutet dies nun, dass ich nun nicht mehr im mobilen Internet surfen kann?

Hier können wir euch beruhigen:

Die Antwort ist nein. Im Allgemeinen, wenn das Telefon mit einem Haus- oder einem anderen Wi-Fi-Netzwerk verbunden ist, verbindet es sich nicht mit dem 5G-, 4G-, 3G- oder einem anderen drahtlosen Mobilfunknetzwerk. Alle Daten, die über Wi-Fi genutzt werden, werden somit nicht für Ihren Datentarif angerechnet.

Es gibt jedoch Fälle, in denen Ihr Telefon ohne Ihr Wissen auf das drahtlose Datennetz des Betreibers umschalten kann. Schauen Sie sich diese Einstellungen an, wenn sie für Sie zutreffen:

Download-Booster bei Samsung Galaxy Smartphones

Manche Samsung Smartphones haben einen Download-Booster. Dieser kombiniert W-Lan und mobiles Datennetz, um eine sehr hohe Downloadgeschwindigkeit zu erreichen. Deaktivieren Sie den Download-Booster in den Einstellungen, um diese Problematik zu verhindern und Ihr mobiles Datenvolumen zu schonen.

Mobile Daten aktiviert lassen - Entwickleroptionen

Es gibt in den Entwickleroptionen von Android eine Option die lautet "Mobile Daten aktiviert lassen". Sie sollten diese Option nicht aktiv lassen, da sonst trotz W-Lan Verbindung mobile Daten verbraucht werden können.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.