Die Hintergrundaktualisierung für Apps unter iOS ermöglicht es, dass diese bei Bedarf im Hintergrund weiter auf Ihrem iPhone oder iPad laufen und Funktionen wie zum Beispiel Zugriff auf die Internetverbindung weiter nutzen dürfen.

So läuft die E-Mail App beispielsweise weiter, damit immer Ihre neuesten E-Mails heruntergeladen werden können.

Manche Apps aus dem iTunes Store verwenden diese Funktion allerdings, obwohl dies gar nicht notwendig wäre. Dies kann zu einem sehr hohen Akkuverbrauch oder einem langsameren Gerät führen.

Deswegen macht es unter Umständen oder zu Tests Sinn diese Funktion zu deaktivieren.

So deaktivieren Sie die Hintergrundaktualisierung für Apps auf dem iPhone und iPad

Öffnen Sie dazu unter iOS auf Ihrem iPhone oder iPad:

  • Einstellungen --> Allgemein --> Hintergrundaktualisierung für Apps

Von hier aus können Sie entweder jede einzelne App für die Funktion deaktivieren, oder mittels dem Master-Toggle die Funktion komplett ausschalten.

Im Allgemeinen empfehlen wir Ihnen, dass diese Funktion aktiviert bleibt, da die meisten Apps sie sinnvoll nutzen und sich der Akkuverbrauch in Grenzen hält.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps