Wenn ihnen auffällt, dass Ihr MacBook Akku nicht mehr so lange hält wie früher, dann macht es Sinn, dass Sie den Zustand des Akkus überprüfen.

Die meisten MacBooks haben Akkus, die für 1000 Ladezyklen ausgelegt sind. Die Kapazität der Akkus nimmt über die Zeit hin ab, weswegen das Gefühl berechtigt sein kann, dass der Akku kürzer das Macbook mit Strom versorgen kann, als es dies zu Beginn der Fall war.

Aus diesem Grund wollen wir Ihnen hier verraten, wie Sie den Akkuzustand Ihres MacBooks überprüfen können:

 

Variante 1: Schneller Check des Akkus

Macbook Akkustatus

Klicken Sie bei gedrückter Optionstaste auf das Akkusymbol in der Statusleiste in der oberen rechten Ecke. Ihr Akkuzustand wird in einer schnellen Infobox angezeigt:

  • Normal
  • Bald ersetzen
  • Jetzt ersetzen
  • Servicebatterie

Variante 2: Batteriezustand des MacBook überprüfen

1. Klicken Sie auf die linke obere Ecke Ihres Desktops und wählen Sie dort „Über diesen Mac“ aus.

2. Weiter geht es zu „System Bericht“

3. Wählen Sie jetzt „Power“ in der linken Seitenmenüleiste aus

4. Hier finden Sie jetzt weitere Informationen zu Ihrem Akku.

5. Folgende Informationen sind verfügbar:

  • Akkuzustandsstatus
  • Zykluszahl

Gerade die Information der geladenen Akku-Ladezyklen ist eine interessante Metrik. Sollten Sie nahe an den 1000 Ladezyklen sein, dann wird Ihr Akku nicht mehr die gleiche Leistung abgeben können wie es das zu Beginn der Fall war.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps