Es kann passieren, dass Windows 10 nicht korrekt startet, oder während des Bootvorgangs einfach abstürzt. Oftmals kann der Rechner dann wieder normal gestartet werden, allerdings ist es empfehlenswert Windows 10 manuell zu reparieren.

So werden weitere Abstürze in Zukunft vermieden und das System läuft wieder besser.

Nachfolgend haben wir diverse Tipps für Sie zusammengefasst, die Ihnen dabei helfen sollen Windows 10 manuell zu reparieren:

Windows 10 reparieren

Tipp 1: Windows-Startup-Reparatur

Wenn Sie Zugriff auf den Desktop haben, können Sie mit diesen Schritten auf die Wiederherstellungsumgebung zugreifen, um das Startup Tool zu verwenden:

Öffnen Sie die Einstellungen und wählen Sie „Update & Sicherheit“. Gehen Sie weiter zu „Wiederherstellung“ und gehen Sie dann zu "Erweiterter Start". Drücken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt neu starten“.

Dies wird die erweiterten Starteinstellungen von Windows 10 öffnen. Wählen Sie hier „Problembehandlung“ und dann „Erweiterte Optionen“.

Navigieren Sie auf „Starthilfe“ und wählen Sie Ihr Konto aus. Geben Sie anschließend das Kontopasswort ein und starten Sie den Prozess über die Schaltfläche „Fortfahren“.

Anschließend wird Windows versuchen die Probleme, die während dem Start aufgetreten sind zu beheben.

Tipp 2: Windows Wiederherstellung nutzen

1. Gehen Sie wie bei „Tipp 1“ zum Menü „Erweiterte Startoptionen“ von Windows 10.

2. Klicken Sie auf „Systemwiederherstellen“.

3. Wählen Sie Ihren Benutzernamen aus und geben Sie anschließend das Passwort ein.

4. Sie können nun einen Wiederherstellungspunkt auswählen. Wählen Sie einen Punkt aus, bei welchem Sie denken, dass das Windows 10 System korrekt funktioniert hat!

Tipp 3: Festplattenscan durchführen - Fehler reparieren lassen

Die in Windows 10 aufgetretenen Probleme können von einer beschädigten oder defekten Systemdatei stammen. Diese können manuell repariert werden, indem Sie einen Festplattenscan durchführen.

Voraussetzung für diesen Tipp ist, dass Sie Windows 10 booten können (Normal oder im abgesicherten Modus)

1. Geben Sie "cmd" in das Suchfeld über das Startmenü ein.

2. Gehen Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung und wählen Sie „Ausführen als Administrator“ aus.

3. Geben Siefolgenden Befehl in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie Enter:

  • sfc /scannow

4. Der Scan wird jetzt durchgeführt und sollte alle beschädigten Dateien reparieren.

Tipp 4: Windows 10 neu aufsetzen

Wenn diese Tipps nicht geholfen haben, dann müssen Sie unter Umständen Windows 10 neu aufsetzen. Dies behebt in der Regel alle Fehler, die durch die Software verursacht werden.

Sie wissen nun, welche Optionen zur Verfügung stehen, um Windows 10 manuell zu reparieren.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps