Der Windows Defender ist eine Softwarefunktion innerhalb von Windows, mit welcher man schädliche Angriffe aus dem Internet abwehren kann. Das ist nützlich, denn so benötigt man keine externe Software, die diese Aufgabe übernimmt.

Verwendet man allerdings eine externe Software, dann macht es Sinn, dass man den Windows Defender deaktiviert. Sollten Sie dies noch nie durchgeführt haben, dann hilft Ihnen unser Tutorial weiter:

 

Windows Defender unter Windows deaktivieren – Anleitung

Windows Defender ausschalten

1. Öffnen Sie die Windows Einstellungen.

2. Navigieren Sie auf „Update & Sicherheit“

3. Wählen Sie im linken Stenmenü „Windows Sicherheit“ aus.

4. Gehen Sie nun auf "Windows Defender Security Center öffnen".

5. Wählen Sie "Viren- & Bedrohungsschutz" aus.

6. Navigieren Sie dann weiter auf "Einstellungen für Viren- & Bedrohungsschutz", um die Windows Defender Einstellungen anzupassen.

7. Deaktivieren Sie hier die folgenden Optionen des Windows Defenders:

  • Echtzeitschutz
  • Cloudbasierter Schutz

Nachdem die Regler bei diesen Optionen auf „AUS“ gesetzt wurden, ist der Windows Defender vollständig deaktiviert.

Sie kennen nun die Vorgehensweise, wie man den Windows Defender deaktivieren kann.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps