Habt Ihr euch immer schon mal gefragt, ob euer Auto die Beschleunigungswerte erreicht, die in den technischen Daten des Herstellers angegeben werden? Oder habt Ihr vielleicht sogar ein Tuning vorgenommen und möchtet nun wissen, wie schnell das Auto von 0-100 km/h oder vielleicht von 0 auf 200/kmh beschleunigt?

Dann steht Ihr wahrscheinlich erst einmal vor der Frage, wie man dies denn technisch messen kann. Wir möchten euch hier drei verschiedene Speedboxen vorstellen, mit denen das möglich ist:

BEschleunigung messen - Ferrari 458 Italia

Wie bereits gesagt, benötigt man dafür eine Speedbox. Das ist ein Instrument, welches ein hochpräzises GPS, Beschleunigungssensoren integriert hat und mit einer entsprechenden Software ausgestattet ist. Eine solche Speedbox erkennt automatisch, wenn das Fahrzeug beschleunigt wird und errechnet dann Werte wie eben die Beschleunigung von 0-100 km/h. Folgende Speedboxen möchten wir euch nun vorstellen:

Racelogic Performance Box

Die Taktung des Racelogic-GPS-Empfängers liegt bei 10 Hz. Das bedeutet, dass 10 Mal pro Sekunde die Position von euch  neu berechnet wird. Dies gewährleistet eine präzise Berechnung der Beschleunigungswerte.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Kauf findet Ihr hier

QStarz LT-6000

Der QStarz LT-6000 ist ein ebenfalls ein automatischer Laptimer, bei dem neben Rundenzeiten auch Beschleunigungswerte aufgezeichnet werden können.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Kauf findet Ihr hier

QStarz GPS Empfänger Bluetooth

Eine günstigere Variante gegenüber  den Speedboxen ist es sich nur einen sehr guten GPS Empfänger zu leisten Hierzu gehört zum Beispiel der Qstarz GPS Receiver Qstarz BT-Q818 XT. Mit einer entsprechenden App aus dem Google Play Store oder dem Amazon App Store kann auch so die Beschleunigung gemessen werden. Der Empfänger ist im Vergleich zwar um Einiges günstiger, allerdings besitzt er auch keine Beschleunigungssensoren. Gerade für MEssungen im Bereich von 0.1 Sekunden ist diese Methode nicht zu empfehlen.

Einen solchen GPS Empfänger findet Ihr zum Beispiel hier

Jede Variante hat seine Vor- und Nachteile, wobei die Racelogic Performance Box und der QStarz LT-6000 sehr gute Ergebnisse liefern was die Beschleunigung angeht. Der QStarz LT-6000 wird auch von dem Youtube-Star und Tuner JP bzw. JP Performance in seinen Videos genutzt.

 

Merken



Dieser Tipp hat geholfen? Bleib aktuell und folge uns auf:

oder

Nichts gefunden?

Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:

Merken

Merken


Besondere Tipps: