Wie alle Internetbrowser speichert Google Chrome temporär Elemente ( wie z. B. Bilder oder CSS Dateien) in einem Cache, um das Surfen im Internet zu beschleunigen. Wenn Google Chrome Ihr bevorzugter Internetbrowser ist, können Sie diesen Cache manuell löschen.

Dies ist manchmal notwendig, um zum Beispiel neue Dateien nachzuladen oder Probleme mit einer Webseite zu beseitigen. Denn wird der Cache nicht regelmäßig aktualisiert, dann bleiben alte Daten darin enthalten, was schon mal zu Problemen beim Surfen führen kann.

Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie den Cache im Google Chrome Browser leeren können.

Cache Daten im Chrome Browser löschen – so geht´s

Google Chrome Cache leeren

Lokale Daten löschen – Cache auf dem genutzten Computer leeren

Sie können den Cache auf verschiedene Arten leeren. Folgende Methoden sind schnell und effizient:

Variante 1:  Navigieren Sie auf das Drei-Punkte-Symbol oben rechts und dann auf „Weitere Tools“ --> Browserdaten löschen. Sie können nun auswählen, welche Daten in welchem Zeitraum von Ihrem lokalen Computer entfernt werden sollen.

Variante 2: Drücken Sie die Tasten "STRG" + "Umschalt" + "Entf" unter Windows oder Linux bzw. "Befehl" + "Umschalt" + "Entf" unter MacOS.

Variante 3: Wählen Sie erneut das Drei-Punkte-Symbol oben rechts und dann "Einstellungen" --> "Erweitert" --> "Browserdaten löschen" aus.

Browsercache leeren - Google Chrome

Wählen Sie bei allen drei Methoden die Schaltfläche "Browserdaten löschen" aus, und Chrome leert Ihren Cache.

Google-Kontodaten Cache leeren

Google Aktivitäten leeren

Einige Browserdaten werden nicht nur lokal, sondern auch in Ihrem Online-Google-Konto gespeichert. Sie können diese Daten mit folgenden Schritten löschen.

1.  Rufen Sie in einem Browser die Seite "Google - Meine Aktivitäten" auf.

2. Wählen Sie „Aktivitäten verwalten aus und gehen Sie neben einem Element, das Sie entfernen möchten auf "Löschen".

3. Wählen Sie im linken Menü "Aktivität löschen nach", wählen Sie die gewünschten Optionen und wählen Sie dann "Löschen".

Damit haben Sie nun auch die Google Kontodaten entfernt, die nicht lokal auf Ihrem PC gespeichert sind. Sie haben somit erfolgreich den Cache des Google Chrome Browsers leeren können.


Hat dir das geholfen?

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Youtube

Kommentar schreiben


Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Lesenswert

Windows 10 Standardansicht für alle Ordner festlegen – so geht´sWindows 10 Standardansicht für alle Ordner festlegen – so geht´s
Sie finden im Dateiexplorer von Windows 10 alle Ihre Ordner und Dateien,...
Google Chrome Fehler „upstream connect error or disconnect/reset before headers“Google Chrome Fehler „upstream connect error or disconnect/reset before headers“
Wenn Ihr den Google Chrome Browser verwendet, so kann es passieren, dass...
Firefox Wie speicher ich alle Registerkarten einer Sitzung? So geht´sFirefox Wie speicher ich alle Registerkarten einer Sitzung? So geht´s
Wollen Sie alle geöffneten Tabs bzw. Registerkarten in Firefox für eine...
Spotify nur mit Browser wie z.B. Chrome & Firefox hörenSpotify nur mit Browser wie z.B. Chrome & Firefox hören
Spotify gehört definitiv zu den beliebtesten Musik Streaming Anbietern, die...
Windows 10 Wie überprüfe ich meine CPU Temperatur?Windows 10 Wie überprüfe ich meine CPU Temperatur?
Denken Sie, dass die CPU Temperatur Ihres Windows 10 Computers zu heiß ist...

Aktuelle Fragen