23.06.2010 Fahrbericht Kawasaki Z 750 mit 34 PS Drosselung.

Seit Januar bin ich im Besitz einer Kawasaki Z750 und 34 PS Drosselung und möchte nun meine ersten Erfahrungen mit der Z750 beschreiben.

Beschleunigung und Endgeschwindigkeit:

 

Auch ich bin noch in der lästigen aber dennoch sinnvollen zwei Jahresphase in der mit 34 PS gefahren werden muss.

Der Einbau der Drossel war für mich umsonst, da ich dies beim Abschluss des Kaufes meiner Z750 vereinbart hatte. Ansonsten hätte ich laut Händler ca. 200-300 Euro gezahlt.

Drosselart ist eine Anschlagplatte an der Drosselklappe, heißt, ich kann meinen Gasgriff nur etwa 3 cm drehen. Dies ist sehr lästig, da man beim Beschleunigen an der Ampel immer gleich am Anschlag ist.

A propos Beschleunigung: Meine GS 500E ging besser! :-D ISt aber auch ganz klar, denn die GS 500 E hat nur etwa 180 kg gewogen und die Z750 wiegt ca. 230 kg, sprich 50 kg mehr. Das spürt man natürlich total beim Beschleunigen.

 


Ich sag mal so, Beschleunigungsrennen, werdet ihr gegen leichtere Bikes mit 34 PS auf jeden Fall verlieren, genauso, wie ihr bei ca. 110 km/h euch verdammt schwer tun werdet ein Autozu überholen.

Beschleunigung der 34 PS Version ist etwas unter der eines Golfs GTI, hab ich leider schon selber spüren müssen. Einzige Hoffnung, ist ja nimmer lang hin bis ich offen fahren darf :-D

Endgeschwindigkeit ist auch eher human und liegt bei 150 km/h und es sind leider wirklich nur 150 km/h außer es geht steil bergab, dann schafft sie auch mal 170 km/h.

Bei ca. 7000 rpm im 6. Gang habt ihr eine Geschwindigkeit von 145 km/h Runterschalten bringt nochmal ein bisserl was, aber macht auf Dauer keinen Spass.

 


Kurvenlage und Handling:


Durch ihr Gewicht ist die Z im Schiebebetrieb kein leichtes Kaliber, genauso wie im engen Stadtverkehr. Man sollte schon etwas kräftiger und so um die 1,75 m groß sein, um optimal mit ihr umgehen zu können.

 


Während der Fahrt merkt man vom Gewicht des Motorrads gar nichts, da sie butterweich in die Kurven fällt und einen sehr ruhigen Lauf hat. Also optimal geeignet für die Landstraße.

 


Komfort:

 


Der Sitz ist in Ordnung, einziger Nachteil ist, dass man immer nach vorne in Richtung Tank rutscht. Nach ca. 300 Km weiß man dann, was man getan hat ^^.

Ärgerlich ist, dass es keinerlei Staumöglichkeiten für das Motorrad gibt. Es passt nicht mal ein Verbandspäckchen rein.

 


Alles in allem:

 


bin ich mit dem Motorrad sehr zufrieden, die Optik ist einfach Hammer und die Vorfreude aufs "offen" fahren hilft einem auch die 34 PS zu überleben. Für Fahranfänger ist dieses Motorrad allerdings nicht zu empfehlen.

 

Englische Übersetzung via Google Translate:

Acceleration and top speed:



Also, I am still driven to be the annoying but still meaningful phase in the two years with 34 horsepower on.

The installation of the reactor was nothing for me, since I had this agreement upon closing of the purchase of my Z750. Otherwise I would have paid, according to traders about 200-300 €.

Thrushes is a stop plate on the throttle valve, means I can turn my throttle is only about 3 cm. This is very annoying, since it is during acceleration at the traffic lights right at the stop.

Speaking of speed: My GS 500E was better! :-D is also very clear, as the GS 500 E has only weighed about 180 kg and the Z750 weighs about 230 kg, ie 50 kg more. This one feels totally natural when accelerating.



I say it this way, drag racing, you will do with lighter bikes with 34 hp lose in any case, just as it condemned at about 110 km / h do you seriously going to get a Autozu.

Acceleration of the 34 hp version is slightly smaller than a golf GTI, I unfortunately have to feel it myself. The only hope is never, never go out long before I can open:-D

Top speed is more humane and is 150 km / h and there are, unfortunately, really only 150 km / h, unless steep downhill, then it also creates even 170 km / h.

At about 7000 rpm in 6th Course you have a speed of 145 km / h downshifting again brings a little something something, but does not enjoy the long term.



Cornering and handling:


Its weight is the Z in the shift operation is not an easy caliber, as well as in tight city traffic. It should be a bit stronger and so great to be 1.75 m in order to best deal with her.



During the journey, you realize the weight of the bike nothing, since it is soft as butter in the curves and has a very smooth operation. Also ideal for the road.



Comfort:



The seat is ok, the only drawback that I always slide forward toward the tank. After 300 km you will know what you have done ^ ^.

The trouble is that there are no storage facilities for the bike. It does not fit a look a bandage.



All in all:



I am very happy with the bike, the look is simple hammer and look forward to the "open" the drive helps a 34 hp to survive. For drivers, this bike is not recommended, however.




Dieser Tipp hat geholfen? Bleib aktuell und folge uns auf:

oder

Nichts gefunden?

Benutze unsere:

Suche

... Oder hinterlasse uns einen Kommentar:

Merken

Merken


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen
Gib den Text aus dem Bild ein. Nicht zu erkennen?