Das Samsung Galaxy S7 bietet endlich wieder die Möglichkeit eine Micro Sd Speicherkarte zur Erweiterung des Speichers zu verwenden. Da das Samsung Galaxy S7 mit lediglich 32 GB an Speicher vorab angeboten wird, bedeutet dies, das man sehr wahrscheinlich auf eine Speicherkarte zurückgreifen wird, um dort Bilder, Videos, Musik und Apps zu verschieben... Hier liegt leider schon der Fehler begraben:

Denn auf dem Samsung Galaxy S7 kann der interne Speicher nicht durch die Micro SD Speicherkarte erweitert werden. Was bedeutet das?

Samsung hat für die Speicherkarte im Samsung Galaxy S7 lediglich die Nutzung als Mediendatenträger vorgesehen. Das heißt, dass man auf der Speicherkarte Bilder, Videos, Musik, Dokumente etc. speichern kann, aber keine Apps oder anderen Anwendungen auslagern kann.

Das Nutzen der Micro Sd Speicherkarte auf dem Samsung Galaxy S7 als internen Speicher wurde von Samsung blockiert, obwohl Android Marshmallow diese Funktion bieten würde. Der Grund hierfür ist, dass die Performance des Samsung Galaxy S7 bei dem Zugriff auf die Speicherkarte und die dort gelagerten Apps leiden würde. Das ist schade, aber in dieser Galaxy Generation verständlich, da im Moment noch keine Speicherkarten auf dem Markt vorhanden sind, die ähnlich dem internen Speicher beschrieben und gelesen werden können.

Ihr wisst nun über die Nutzung der internen Speicherkarte bei dem Samsung Galaxy S7 Bescheid. Immerhin kann die Speicherkarte sehr gut als Speicherort für eure Bildersammlungen etc. dienen und das mit bis zu 200 GB.

 


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen