Wer schon einmal von dem Begriff "Täuschungsanruf" gehört hat, der fragt sich vielleicht, um was es dabei genau geht. Wer wird getäuscht und wie funktioniert ein solcher Anruf eigentlich? Genau das möchten wir euch hier in diesem Artikel gerne erklären.

Ein Täuschungsanruf soll einen Anruf vortäuschen, der eigentlich gar nicht existiert. Das bedeutet, dass euer Smartphone klingelt, obwohl euch niemand anruft. Ein solcher Anruf wird eigentlich immer über eine App gesteuert. Je nachdem wie professionell die App ist, kann man hier verschiedene Szenarien festlegen. So kann zum Beispiel zu einer fesgelegten Uhrzeit ein solcher Anruf erfolgen oder aber auch wenn Ihr eine bestimmte Taste auf dem Smartphone drückt. Sogar eine Sprachaufzeichnung kann abgespielt werden, wenn man den Täuschungsanruf abhebt.

Wozu das Ganze?

Mit einem Täuschungsanruf kann man sich leicht und mit einer passenden Entschuldigung aus einer unangenehmen Situation befreien.

Werdet Ihr zum Beispiel auf einer Familienfeier von einer Tante oder Onkel über euer Privatleben ausgequetscht, so kann ein Täuschungsanruf euch aus dieser Situation schnell und einfach befreien. Das Smartphone klingelt. Ihr geht ran und sagt dann als Ausrede zu eurem Verwandten: "Es ist wichtig, ich bin kurz draußen". Damit habt Ihr euch höflich und unkompliziert aus einer unangenehmen Situation befreit.

Wo finde ich passende Apps für mein Smartphone?

Im Google Play Store findet Ihr jede Menge Apps, die ein solches Feature für euer Smartphone anbieten

Ihr wisst nun, worum es sich bei einem Täuschungsanruf handelt, wozu dieser gut ist und wie man ihn selbst nutzen kann.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen