Euer Samsung Galaxy Note 8 hat ein nettes neues Feature an Board, welches Ihr so vielleicht noch nicht zuvor auf eurem Smartphone hattet: Die Samsung Cloud. Das ist ein Online Speicher, bei dem euch 15 GB kostenloser Speicher online zur Verfügung gestellt werden. Das ist durchaus ersteinmal ein schönes Feature, allerdings wurde auch sofort aktiviert, dass eine Datensicherung von eurem Samsung Galaxy Note 8 erstellt wird.

Das heißt, dass euer Samsung Galaxy Note 8 eine Stunde, nachdem euer Smartphone mit dem W-Lan verbunden worden ist und an einem Ladegerät hängt, automatisch eine Sicherung auf dem Samsung Server bzw. der Cloud erstellt. Folgende Daten werden dabei gespeichert:

  • Telefonprotokolle
  • Uhr
  • Startbildschirm
  • Apps
  • Einstellungen
  • Nachrichten
  • Musik
  • Diktiergerät
  • Dokumente

Kurz gesagt: Es wird alles synchronisiert was einigermaßen wichtig für ist und wofür der Speicherpkatz ausreicht. Das möchtet Ihr vielleicht nicht. Wenn dem so ist, dann solltet Ihr die automatische Datensicherung in die Samsung Cloud auf dem Samsung Galaxy Note 8 deaktivieren. Das funktioniert wie folgt:

Öffnet auf dem Samsung Galaxy Note 8 das App-Menü und dann die Einstellungen. Wählt hier "Samsung Cloud" und anschließend "Datensicherung" aus. Deaktiviert die automatische Sicherung mittels des Reglers. Eure Daten werden dann erstmal nicht mehr automatisch in der Samsung Cloud gespeichert.

Ihr wisst nun, wie man die automatische Datensicherung in der Samsung Cloud auf dem Samsung Galaxy Note 8 deaktivieren kann.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen