Heutzutage nutzt man kaum noch CD´s, um ein neues Betriebssystem wie Windows, Linux oder macOS zu installieren, Stattdessen kommen USB Sticks zum Einsatz. Hier hat man viel Speicherkapazität zur Verfügung und gleichzeitig eine schnelle Datenrate. Allerdings muss man einen USB Stick zunächst einmal bootfähig machen. Dies ist notwenig, damit der Computer, Laptop oder MAC die darauf enthaltenen Daten erkennt und bootet.

Wie man einen USB Stick bootfähig machen kann, das soll Ihnen die nachfolgende Anleitung näher erklären.

USB Stick

1. Ladet euch den Universal USB Installer für euren Computer herunter: Download

2. Nach dem Download des Programmes führt dieses mittels Doppelklick der Datei aus

3. Wählt im Universal USB Installer nun das Betriebssystem aus, für welchen Ihr den Bootfähigen USB Stick erstellen wollt.

4. Wählt im nächsten Schritt die ISO Datei des Betriebssystems aus

5. Wählt dann das Medium aus, wo die Daten gespeichert werden sollen. Wählt hier USB Stick aus. Bedenkt, dass euer USB Stick mindestens 6 GB groß sein sollte.

6. Klickt anschließend "Create" an, um das System auf den USB Stick zu übertragen

Dieser USB Stick ist nun bootbar und kann zur Installation des zuvor ausgewählten Betriebssystems genutzt werden.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen