Wer kennt das nicht? Die eigene Rufnummer wird von einem verlangt und man hat ein Blackout. Was kann man nun tun oder noch besser, wie kann man das genau vorbeugen? Dies kann man zum beispiel mit GSM Netzcodes machen. Diese kann man sich als Kontakt einspeichern und dann schnell die eigene Rufnummer abfragen:

Wie das funktioniert wollen wir euch nun anhand der wichtigen Mobilfunkanbieter Vodafone, O2, T-Mobile zeigen.

Dazu legt auf eurem Smartphone einen Kontakt an mit "Eigene Rufnummer". Gebt nun als Rufnummer je nach Anbieter folgenden Netzcode ein:

  • Vodafone: *#62#
  • T-Mobile: *135#
  • O2: *101#

Speichert den Kontakt ab.

GSM Netzcode für eigene Rufnummer

Wenn Ihr nun "Eigene Rufnummer" anruft (Grünen Hörer drücken) dann wird der netzcode gesendet und eure Rufnummer auf dem Display angezeigt.

Möchtet Ihr den Netzcode nicht als Kontakt speichern, so könnt Ihr diesen auch über das Tastenfeld eingeben und dann mittels der grünen Hörer Taste senden. Eine nützliche Angelegenheit, wenn man nicht gerade seine eigene Rufnummer im Kopf hat.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen