Der interne Speicher von Android Telefonen und Tablets kann schnell mit Daten voll gefüllt werden z.b. wenn sie Apps herunterladen oder Filme und Musik offline sichern. Das kann für manche Android-Geräte dazu führen dass der Speicherplatz eng wird und sich zusätzliche Apps nicht mehr installieren lassen. Denn viele Geräte haben nur wenige Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung. Gerade Modelle im mittleren bis niedrigen Preissegment sind davon betroffen.

Deswegen macht es Sinn von Zeit zu Zeit das Android-System aufzuräumen und unnötig belegten Speicherplatz freizugeben. Wie das genau funktioniert das soll Ihnen die nachfolgenden 5 Tipps genauer erklären.

Zwischengespeicherte Daten löschen

Die meisten Android Systeme speichern Daten zwischen. Diese Daten werden allerdings nach einiger Zeit nicht mehr gebraucht und belasten den internen Speicher des Smartphones. Man kann über die Android Einstellungen diese zwischengespeicherten Daten aber löschen.

Dazu öffnet man die Einstellungen und navigiert dann auf Speicher. Anschließend tippt man den Eintrag zwischengespeicherte Daten an. Die Berechnung hierfür kann unterschiedlich lange dauern. Anschließend kann man diese Daten löschen. Eine Aufforderung per Meldung wird einem auf dem Bildschirm angezeigt, die dann noch bestätigt werden muss.

Daten auf Speicherkarte verschieben

Sollte Ihr Android-Smartphone einen Micro-SD Speicherkartensteckplatz besitzen, dann können Sie auch Daten auf die Speicherkarte verschieben. Damit kann der interne Speicher frei gemacht werden, welcher dann wiederum für Apps und Anwendungen zur Verfügung steht.

App Daten auf Speicherkarte verschieben

Es gibt auch die Möglichkeit Daten von Apps auf die Speicherkarte auszulagern. Dazu öffnet man in Android vom Startbildschirm aus die Einstellungen und navigiert dann auf Apps und weiter in der App Liste auf die App von welcher man die Daten verschieben möchte.

Es wird einem nun die App-Information angezeigt. Tippen Sie nun in der App Info auf den Eintrag Speicher. Sie sehen nun in einem nächsten Untermenü den Eintrag:

  • Verwendeter Speicher

Legen Sie als neuen verwendeten Speicher anstelle von interner Speicher die Micro SD Speicherkarte fest. Die Daten der App werden nun auf die Speicherkarte ausgelagert und sind somit nicht mehr auf dem internen Speicher vorhanden. Damit wird je nach Konfiguration der App ein relativ großer Anteil an Daten ausgelagert.

Gerätewartung  Tool verwenden

Viele Smartphones wie z.b. das Samsung Galaxy S8 aber auch andere Modelle bieten ein internes Modul an welches den Speicher auf unnötige Dateien hin überprüft. Bei Samsung lautet das entsprechende Menü.

  • "Gerätewartung"

Öffnen Sie über den Startbildschirm und das App Menü die Einstellungen. Navigieren Sie dann auf Gerätewartung. Sie können nun über den Button "Bereinigen" direkt ihr Smartphone und somit den internen Speicher optimieren. Unnötige Dateien werden gelöscht und es wird Speicherplatz freigegeben.

Bilder in die Cloud verschieben

Viele Smartphone Hersteller bieten die Möglichkeit an Daten in die Cloud zu verschieben. Auch über Google und das Google myDrive können Daten in die Cloud verschoben werden. Das macht z.b. bei Bildern und Videos Sinn.

Diese belegen in der Regel einen großen Anteil des Speichers, der zur Verfügung steht. Lagert man nun Fotos und Videos in die Cloud aus, dann kann man Speicherplatz diesen gewinnen.

 Für Samsung Smartphones kann man z.b. auch die Samsung Cloud verwenden. Jeder User erhält 15 GB Speicher in der Samsung Cloud kostenlos. Sie können Ihre Fotos also in die Cloud verschieben und gewinnen somit zusätzlichen Speicherplatz.

Wir hoffen dass Ihnen diese 5 Tipps weitergeholfen haben Speicher auf Ihrem Smartphone frei zu bekommen.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen