Wenn Sie Ihren Mobilfunkvertrag bei Vodafone haben oder über einen anderen Anbieter, wie zum Beispiel Klarmobil, das Vodafone Netz nutzen, dann kann es passieren, dass kein automatischer Wechsel zwischen den einzelnen Netzen erfolgt. Das heißt, dass das Gerät im GSM Modus stecken bleibt und nicht weiter in das UMTS bzw. LTE Netz wechselt. Die Folge ist eine sehr langsame Internetverbindung, die in den meisten Fällen nicht zufriedenstellend ist. Was also nun tun?

Die Ursache liegt sehr wahrscheinlich mit der aktuell installierten Firmware auf Ihrem Smartphone zusammen. Da hier nur seitens des Smartphone Herstellers nachgebessert werden kann, haben wir einen einfachen aber effektiven Tipp für euch:

Schaltet euer Android Smartphone einfach in den UMTS oder LTE Modus. Wie das genau funktioniert, erklärt euch nachfolgende Anleitung:

1. Dazu öffnen Sie bitte vom Startbildschirm das Menü und dann die Einstellungen.

2. Tippen Sie bei der Sektion "Verbindungen" auf "Mobile Netzwerke"- Je nach Smartphone Hersteller kann die Menüführung leicht abweichen!

3. Sie finden hier den Eintrag "Netzmodus". Tippen Sie den Eintrag an.

4. Sie haben nun folgende Auswahlmöglichkeiten:

  • LTE/3G/2G (automatisch verbinden)
  • 3G/ 2G(automatisch verbinden)
  • Nur 3G
  • Nur 2G

5. Setzen Sie die Markierung bei "Nur 3G" - Hier haben Sie den besten Kompromiss zwischen Leistung im Internet und Sprachqualität beim Telefonieren.

Zudem sollten Sie immer wieder mal manuell prüfen, ob ein neues Firmware Update seitens des Herstellers für Ihr Android Smartphone verfügbar ist.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen