Das Samsung Galaxy S9 hat eine super coole Funktion integriert: Die Super Slow Motion bei welcher einer kurze Sequenz von bis zu 960 Bildern pro Sekunde aufgenommen werden kann. Habt Ihr diese Funktion nun zum ersten Mal ausprobiert, dann fällt euch vielleicht auf, dass das aufgenommene Video stark flackert. Vielleicht fragt Ihr euch nun: Ist die Kamera meines Samsung Galaxy S9 defekt?

Die Antwort lautet meist: Nein!

DennUursache für das Flickern ist eine Andere. Mehr dazu nachfolgend:

Samsung Galaxy S9 - Warum Zeitlupenaufnahmen in Zimmern mit Licht flickern

Hier müssen wir ein wenig in die Welt der Physik abschweifen. In unseren Wohnungen in Europa wird Strom durch die Steckdose bzw. den Lampenanschlüssen an den Decken genutzt. Der Strom der aus der Steckdose kommt ist Wechselstrom und hat in Europa 50 Hz. Das heißt, dass der Strom 50 Mal pro Sekunde die Polarität gewechselt wird. Das bedeutet aber auch, dass 50 Mal ein Nullpunkt durchfahren wird. In diesem fließt gar kein Strom und die Lampe ist eigentlich aus.

Unser Auge merkt das nicht, da wir nur mit ca. 25 Bildern pro Sekunde sehen.

Eine Zeitlupenkamera, wie die des Samsung Galaxy S9 aber schon! Und das ist der Grund, wieso euer Bild flackert, wenn Ihr eine Super Slow Motion Aufnahme mit dem Smartphone macht. Je nachdem welches Licht Ihr zu Hause verwendet, desto stärker ist der Effekt. LED-Lampen, die heutzutage fast in jedem haushalt zu finden sind, verstärken den Effekt.

Abhilfe schafft hier nur echtes Sonnenlicht oder eine Lampe, die mit Gleichstrom betrieben wird.

Ihr wisst nun, wieso euer Samsung Galaxy S9 bei Super Zeitlupenaufnahmen flackernde Videos erzeugt.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen