Google hat überraschend die finale Version von Android 9.0 veröffentlicht und damit auch den Namen bekannt gegeben. Der offizielle Name von Android 9.0 lautet „Pie“.

Was diese neue Android Version für Veränderungen mit sich bringt, das wollen wir euch hier gerne in einem kleinen Changelog zusammenfassen:

Android 9.0 Pie – Changelog

Optik

  • Verschiebung der Uhr nach links
  • Serviceanzeigen wie Netzwerk und Akkuladestand sind von nun an auf der rechten Seite
  • Pie stellt eine API für Entwickler zur Verfügung, um Anwendungen für die Notch zu optimieren
  • Benachrichtigungen erfolgen nun über eine Schnittstelle im Kartenstil
  • Schnell-Einstellungen bleiben oben in der Statusleiste sind aber nun farbintensiver
  • Ein großer blauer Kreis zeigt an, dass Bluetooth oder Wi-Fi etc. aktiv ist
  • Einstellungen - Mit Pie hat sich das Menüdesign nicht großartig geändert, aber die Objekte und Symbole sind heller und bunter.

Gestennavigation

  • Einbindung von Gesten in die Navigationseinstellungen
  • Wischen um aktuelle Anwendungen zu öffnen etc.
  • Der Zurück-Button ist zum Teil weg. Google erwartet in Zukunft von den Entwicklern, dass sie ihre eigene Navigation in den Apps implementieren oder dass der User einfach zum Homescreen zurückkehrt bzw. sich auf die neuen KI-Funktionen verlässt, um das Öffnen und Schließen der Apps zu verwalten.
  • Gesten Navigation ist eine neue Art zu navigieren, muss aber nicht zwangsweise in Android 9.0 verwendet werden. Funktioniert noch nicht so gut, dass man damit im Alltag Spaß hat ^^

Kamera Optimierungen

  • Android Pie unterstützt mehrere Kameras auf Betriebssystemebene
  • Die neue Multi-Kamera-API erlaubt es, komplexe Bilddaten von zwei Kameras zu verwenden. Dies ermöglicht Echtzeitfilter oder zusätzliche Fotodaten für Effekte oder Porträts, ohne die ursprünglichen Bilddaten zu verändern.

HDR und HEIF

  • HEIF-Dateien können direkt in Google Photos geladen werden, damit Sie sie überall auf jedem Gerät anzeigen können.
  • Mit Android 9 kann das System nun nicht nur HEIF-Dateien anzeigen, sondern auch speichern, solange der ISP (Image Signal Processor) dazu in der Lage ist.
  • Android 9 Pie unterstützt auch HDR VP9 Video auf Betriebssystemebene. Die Unterstützung auf Systemebene bedeutet, dass Entwickler keine Technologie mehr lizenzieren müssen, damit die Vorteile von HDR genutzt werden können.

Akku sparen mit KI

  • KI wird dazu beitragen, das Akku Management zu verbessern. Die Verbraucher wie Display, CPU, RAM etc. werden dank Adaptive Battery intelligenter beim Verbrauch von Akkuleistung

Intelligente Funktionen

  • Adaptive Helligkeit
  • Bessere Lautstärkeregelung
  • Neuer Power-Bestätigungsdialog (Ausschalten oder Screenshot)
  • Arbeitsprofile
  • Verbesserung der Privatsphäre und Sicherheit wie die neue Unterstützung für verbesserter Biometrie
  • Android Pie führt Hintergrundbeschränkungen ein, um Fehlverhalten von Anwendungen zu verhindern.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen