Die Kameras des Huawei Mate 20 Pro arbeiten in der Regel sehr zuverlässig, allerdings kann es durchaus passieren, dass die ein oder andere Kamera auf der Rückseite einen vermeintlichen Defekt hat und nicht mehr richtig fokussiert.

Meist liegt aber gar kein richtiger Defekt vor, sondern ein Fokuselement, welches nicht mehr richtig scharf stellt. Was kann man nun also machen, um das Problem mit dem Fokussieren auf dem Huawei Mate 20 Pro zu lösen?

Kameralinse des Mate 20 Pro ist verschmutzt

Durch den natürlichen Fettfilm eures Fingers kann die Linse benetzt werden, wenn Ihr das Gerät in der Hand haltet oder aus der Hosentasche zieht. Dies führt dann zu Fotos und Videos  die unscharf, milchig bzw. verschwommen sind.

Wischt deswegen die Linse kurz vor dem Fotografieren mit einem Tuch oder eurem T-Shirt ab.

Falschen Kameramodus auf dem Huawei Mate 20 Pro aktiviert

Wenn Ihr euch im Experten-Modus der Kamera-App (Pro Mode) befindet, dann kann es sein, dass dieser auf manuellen Fokus eingestellt ist. Das heißt, dass die Kamera nicht automatisch fokussiert. Hier empfehlen wir euch den Kameramodus "Auto" zu wählen und dann zu prüfen, ob die Kamera wieder scharf stellt.

In diesem Modus erfolgt die Fokussierung automatisch und unscharfe Bilder sollte nicht mehr entstehen.

Autofokus der Kamera defekt  

Leider kann es durchaus passieren, dass der Kamerafokus eures Huawei Mate 20 Pro einen Defekt aufweist.

Dies kann zum Beispiel durch einen Sturz oder Ähnlichem ausgelöst worden sein

Autofokus eingeklemmt

Manchmal kann sich der Autofokus des Huawei Mate 20 Pro "Verklemmen". Was hier helfen kann ist, wenn man das Smartphone vorsichtig in die Hand klopft. Durch diese sanften Schläge kann der Autofokus wieder befreit werden.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen