Wenn Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter einen Blick auf die Handyrechnung werfen, dann werden Sie dort vielleicht eine Abbuchung über 4,99€ finden, die Sie nicht zuordnen können.

Meist ist dieser Rechnungsposten auf unseriöse Art und Weise entstanden und zwar von Firmen im Ausland, die Drittanbieter Rufnummern bzw. die Möglichkeit „Mobiles Zahlen“ unseriös ausnutzen.

Eine solche Abbuchung kann zum Beispiel wie folgt aussehen:

Drittanbieter Abbuchung Beispiel Rechnung

Wie entsteht eine solche Abbuchung?

Das ist oft nur sehr schwer herauszufinden. Mögliche Ursachen sind zum Beispiel:

  • Man ruft eine Nummer zurück, die als „verpasst“ angezeigt wird.
  • Die Mailbox nimmt einen Anruf entgegen.
  • Eine App hat eine solche Funktion integriert, die im Hintergrund Anrufe tätigt, SMS versendet.
  • Pop-Over werden angezeigt - Durch das Antippen des Schließen-Symbols wird eine heimliche Aktion im Hintergrund ausgeführt.

Die Ideen, die sich diese betrügerischen Firmen ausdenken variieren und deswegen kann man nie sagen, wie die Beträge zu Stande kommen. ABER! Man kann etwas dagegen unternehmen!

Einspruch gegen die Abbuchung erheben

Wir wollen hierauf gar nicht lange eingehen, denn eine solche Abbuchung wieder rückgängig zu machen ist mit viel Zeit und Nerven verbunden, sollte aber unbedingt angegangen werden.

1. Kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter und schildern Sie den Sachverhalt bzw. verlangen Sie die Stornierung des Rechnungspostens.

2. Falls nötig kündigen Sie das Abo. Meist ist eine E-Mail Adresse innerhalb des Rechnungsostens vorhanden.

3. Bei hohen unseriösen Abbuchungen sollte eine Rechtsanwalt eingesetzt werden (Eine Rechtschutzversicherung macht dies einfacher).

Um in Zukunft solche Abbuchungen zu vermeiden sollten Sie in jedem Fall folgende Maßnahmen durchführen:

Prävention vor unseriösen Abbuchungen - Wichtig!

Damit keine 4,99€ Abbuchungen einmalig oder als Abo bei Ihnen auf der Mobilfunkrechnung stehen, sollten Sie wie folgt vorgehen:

Kontaktieren Sie Ihren Mobilfunkanbieter über die Hotline, Chat oder E-Mail und fordern Sie für Ihren Mobilfunkvertrag folgende Maßnahmen:

  • Das Mobile Bezahlen sperren (Prävention vor einmaligen Abbuchungen).
  • Eine Drittanbieter Sperre einrichten (Prävention vor Abos und einmaligen Zahlungen).
  • Eine 0137-Sperre eirnichten.

Diese Sperren werden im Netzwerk hinterlegt und somit sind Sie erstmal davor geschützt, dass weitere Abbuchungen über 4,99€ bei Ihnen auf der Mobilfunkrechnung erscheinen.

Es ist schade, dass hier der Verbraucherschutz nicht besser greift, denn dieses Problem mit unseriösen Abbuchungen gibt es schon seit Jahren. Wir hoffen, dass Ihnen unser Tipp hilft unnötige Kosten auf der Mobilfunkrechnung angezeigt zu bekommen.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen


Impressum

Datenschutzerklärung

Sitemap