Wenn Sie Windows 10 auf Ihrem Laptop oder Netbook installiert haben, dann werden Sie gewarnt, wenn Ihre Akkuladung zu niedrig ist, bzw. die Akku-Reserve erreicht. So wird vermieden, dass Ihr Laptop sich ausschaltet, ohne dass Sie Ihre Arbeit gespeichert haben.

Wenn die Akkuladung schwach wird, dann zeigt das Batteriesymbol in der Taskleiste eine Benachrichtigung über einen niedrigen Akkustand an. Ist Ihnen die Benachrichtigung zu spät, zum Beispiel auf Grund eines älteren Akkus, dann können Sie diese ändern.

Das geht wie folgt mit unserer Anleitung:

Benachrichtigungen über den niedrigen und kritischen Akkustand in Windows ändern

Der Standardwert für den niedrigen Akkustand ist 7%, für den kritischen 5%

1. Öffnen Sie die Windows 10 Systemsteuerung und dann „Hardware und Sound“.

2. Weiter geht es dort auf „Energieoptionen“ und in das Menü „Energiesparplaneinstellungen bearbeiten“.

3. Wählen Sie nun „Erweiterte Energieeinstellungen ändern“ aus. Ein Fenster öffnet sich.

4. Scrollen Sie nach unten zu „Akku“ und wählen Sie das Plus-Symbol an, um die Registerkarte zu öffnen.

Sie können nun für Kritischen Akkustand und niedrigen Akkustand die Prozentzahlen ändern. Setzen Sie folgende Werte:

  • Niedriger Akkustand: Bei Akkubetrieb 15% einstellen
  • Kritischer Akkustand: Bei Akkubetrieb 10% einstellen

5. Übernehmen Sie die Werte.

Damit sollten Sie nun früher gewarnt werden und so Zeit genug haben Ihre Arbeit zu speichern und um den Laptop oder das Netbook herunterzufahren.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen


Impressum

Datenschutzerklärung

Sitemap