Das Huawei Mate 20 Pro wird von vielen Benutzern durch einen Sperrbildschirm, auch unter dem Namen Lockscreen bekannt,  geschützt. Dieser soll vermeiden, dass unbefugte Personen Zugriff auf Daten, die auf dem Smartphone gespeichert sind, erhalten.

Der Lockscreen wird in der Regel durch einen Pin, Passwort, Muster oder Fingerabdruck, Gesichtsmerkmalen etc. gesichert. Es kann abgesehen von dem Fingerabdruck die Entsperrmethode auch mal vergessen werden.

Sollte das bei Ihnen auf dem Huawei Mate 20 Pro vorkommen, dann werden Sie sicher die folgende Frage stellen:

  • „Wie kann ich mein Huawei Mate 20 Pro entsperren, wenn ich den Pin, Passwort, Muster etc. vergessen habe?“

Als Antwort zu dieser Frage haben wir Ihnen die möglichen Optionen aufgelistet und in unserer Anleitung im Detail erklärt.

Android Geräte Manager zum Entsperren des Huawei Mate 20 Pro nutzen - kein Verlust der Daten

Voraussetzung dabei ist, dass eine Internetverbindung via W-Lan oder mobiles Internet auf dem Huawei Mate 20 Pro besteht. Zudem muss der Android Gerätemanager aktiviert sein, was ab Werk meist der Fall ist.

Öffnen Sie bitte auf einem PC, Smartphone oder Tablet die folgende Internetseite:

Sie müssen nun Ihr Google Mail Konto Passwort eingeben, mit welchem auch Ihr Huawei Mate 20 Pro synchronisiert ist.

Anschließend wird Ihr Smartphone durch den Android Geräte-Manager lokalisiert, was ein wenig Zeit in Anspruch nehmen kann. Ist das Gerät lokalisiert wählen Sie bitte im Android Geräte-Manager den Menüeintrag "Sperren" aus.

Sie müssen nun ein neues Passwort festlegen, mit dem das Huawei Mate 20 Pro gesperrt werden soll.

Nachdem Sie diesen Vorgang durchgeführt haben, können Sie das soeben festgelegte Passwort auf Ihrem Huawei Mate 20 Pro eingeben.

Das Gerät wird entsperrt. Anschließend kann ein neuer Sperrtyp vergeben werden.

Samsung Smart Switch Backup oder Backups aus der Cloud einspielen - Datenverlust möglich

Eine weitere Möglichkeit ist es ein Backup über die Software HiCare einzuspielen. Das funktioniert aber in der Regel nur dann, wenn Sie regelmäßig Backups über diese Software zum Beispiel an ihrem Computer erstellen und zu diesem Zeitpunkt noch die festgelegte Entsperrmethode bzw. den Pin kennen.

Nutzen Sie zum Wiederherstellen des Backups einfach die HiCare Software an Ihrem PC, um die Sicherung wieder einzuspielen. Es kann hierbei, je nachdem wie alt die Sicherung ist, zu Datenverlusten kommen!

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen – Hard Reset - Datenverlust sehr hoch

Die letzte Variante, die sich Ihnen bietet ist das Huawei Mate 20 Pro auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Bei einem Werksreset werden allerdings alle Daten auf dem Huawei Mate 20 Pro gelöscht und man kann das Huawei Mate 20 Pro  bzw. das Android System anschließend neu konfigurieren.

Diese Methode sollte als letzter Ausweg durchgeführt werden, denn der Datenverlust ist dabei unter Umständen, wenn keine Sicherungen in irgendeiner Art bestehen sehr hoch.

Geht für den Werksreset wie folgt auf dem Huawei Mate 20 Pro vor:

1. Schalten Sie hierfür zunächst das Smartphone aus.

2. Zum Anschalten des Gerätes drücken Sie bitte gleichzeitig folgende Tasten:

  • Power-Button
  • Volume-Up

3. Halten Sie die Tasten so lange bis das Huawei-Logo und danach das Symbol der EMUI erscheint.

4. Sie sehen dann das Recovery Menü, in welchem Sie wie folgt navigieren können:

  • Lautstärketasten --> hoch oder runter scrollen
  • Power On/Off --> Bestätigen eines Eintrages

5. Wählen Sie nun „Wipe Data/Factory Reset“ und bestätigen Sie die Auswahl mit dem Power-Button.

6. Anschließend wählen Sie „Restart now“ aus. Ihr Huawei Mate 20 Pro wird nun auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Wenn möglich, dann empfehlen wir euch Variante Nr. 1 zu wählen, da man hier das Huawei Mate 20 Pro sehr einfach entsperren kann, ohne dabei irgendwelche Daten zu verlieren.


Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen


Impressum

Datenschutzerklärung

Sitemap