Google veröffentlicht gerade sein neues Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow für Nexus Geräte, aber auch Smartphones von Samsung, Sony und LG werden bald in den Genuss der neuen Software kommen. Was aber kann Android 6.0 Marshmallow überhaupt neu bzw. besser als sein Vorgänger? Wir haben für die wichtigsten Änderungen in einem kurzen Changelog zusammengefasst:

Allgemeiner Changelog für Android 6.0 Marshmallow:

System UI Tuner: Mit dem System UI Tuner ist es möglich die Statusleiste individuell anzupassen

Drehbarer Startbildschirm: Nun kann man endlich auch auf Smartphones den Homescreen drehen. Praktisch zum Beispiel bei der Übertragung mittels Chromecast.

Dark Design: Das Design der Android Oberfläche kann auf dunkel umgestellt werden. Zudem kann die Einstellung gesetzt werden, dass sich das Design je nach Tageszeit ändert.

Neuer App Drawer: Im neuen App drawer sind die Apps senkrecht angeordnet. Man kann durch diese von oben nach unten scrollen. Die letzten vier verwendeten Apps werden ganz oben angezeigt.

Screenshots sofort löschen: Screenshots können nach der Aufnahme direkt über die Statusleiste wieder gelöscht werden

RAM im Menü prüfen: Dadurch kann man noch einfacher sehen, wieviel RAM durch einzelne Apps im Moment belegt wird.

SD-Karte als interner Speicher verwenden: Smartphones mit Micro SD Karten Slot können sich freuen. In Android 6.0 Marshmallow kann die Speicherkarte als interner Speicher formatiert werden. Damit lassen sich Apps direkt auf die Speicherkarte installieren.

Speicherverwaltung: Die Speicherverwaltung wurde aus Entwicklersicht übersichtlicher dargestellt…

Verbesserte Akkuleistung: Durch einen schnelleren Wechsel in den Stand-By bzw. Deep Sleep soll Akkuleistung eingespart werden können.

Anwendungs-Berechtigungen: Tolle Sache, wenn alles so funktioniert wie gedacht. Mit dieser Option ist es möglich einzelnen Apps Rechte zu entziehen um somit nur das zuzulassen, was man selbst wünscht. Dies war bislang nur Root-Smartphones vorbehalten.

Wi-Fi Calling: Diese Einstellung macht es möglich Anrufe über das W-Lan Netz zu Hause zu tätigen. Inwieweit diese Funktion verwendbar sein wird, wird sich zeigen.

Fingerprint-Scanner: Wird nun direkt von Android 6.0 Marshmallow unterstützt zum Beispiel für Android Pay eingesetzt, um den Nutzer zu authorisieren.

Android Pay: Der neue Bezahldienst von Google per NFC wird in Android 6.0 Marshmallow vorab integriert sein.

Tap-to-Wake: Durch Antippen des Displays wird das Smartphone aus dem Stand-By geholt. Wahrscheinlich wird diese Funktion nicht für alle Smartphones möglich sein.

Taschenrechner ab sofort nur noch über den Play Store: Der Standard Taschenrechner ist nicht mehr in Android 6.0 vorab installiert.

Google Now: Durch langes Drücken des Home Buttons kann Google Now überall, sogar in Apps, gestartet werden können.

Automatische Sicherung: Eure Daten werden falls gewünscht, direkt alle 24 Stunden auf Google Drive gesichert

Das waren die wesentlichen Änderungen in Android 6.0 Marshmallow in der Standardversion. Unternehmen wie Samsung, Sony etc. werden hier noch Ihre eigenen Oberflächen „drüber bügeln“. Man darf also gespannt sein.

Kommentare (2)

This comment was minimized by the moderator on the site

Huawai P8Lite: nach Update...B547 Android 6.0 kein LED Licht mehr für (whatsapp) Nachrichten, kein Mikrofon mehr, mein Display weg, wie kann wieder hergestellt werden oder kann ich altes Update ALE-L21C432B194 wieder aufladen

 
This comment was minimized by the moderator on the site

Finde android 6 toll! <br />(Samsung galaxy S5 mini mit cyanogenmod 13)

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Weitere Themen: