Immer wieder erhält euer Android Smartphone Firmware Updates. Dies erfolgt meist in unregelmäßigen Abständen. Vielleicht habt Ihr auch schon bemerkt, dass ein solches Firmware-Update nicht immer Vorteile bringt. Deswegen möchten wir gerne auf die Frage eingehen, ob man angebotene Firmware-Updates bedenkenlos installieren kann.

Hier ist zu erwähnen, dass man zwischen zwei Arten von Firmware-Updates unterscheiden muss:

1. Major Firmware Updates

Die Major Firmware Updates beinhalten immer einen Versionssprung. Das bedeutet zum Beispielm dass bei dem Update die Android Version von Android 6.0 auf Android 7.0 angehoben wird. Bei einem solchen Update sind sehr viele Änderungen enthalten. Von Design der Oberfläche, über Funktionen bis hin zu Systemoptimierungen. Hier ist die Wahrscheinlichkeit am Größten, dass auch mal etwas "schief" geht. Schief geht bedeutet, dass zum Beispiel bestimmte Funktionen nicht mehr enthalten sind oder die Akkuleistung verringert wird.

Oft wird aber nach kurzer Zeit seitens Samsung nachgebessert. Möchtet Ihr aber auf Nummer sichern gehen, dann wartet erstmal eine Zeit lang, bis Ihr ein solches Major Update auf eurem Android Smartphone installiert.

2. Security Updates

Sicherheitsupdates erhöhen die Android-Version nicht, sondern lediglich die Buildnummer. In solchen Updates werden Sicherheitslücken und fehler im Android System geschlossen bzw. optimiert. Diese Updates solltet Ihr immer installieren. Die Gefahr, dass hier unerwünschte Fehler auftreten ist sehr gering.

Wir hoffen euch damit ein wenig die Angst genommen bzw. eine Entscheidungsgrundlage gegeben zu haben, wann Ihr ein Android Update durchführt oder nicht.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Weitere Themen: