Wenn Ihr mit eurem Android Smartphone zum Beispiel dem Samsung Galaxy S4 in Die Akku-Statistik seht, dann kann euch auffalenn, dass "Google Dienste" einen sher großen Prozentsatz des Akkuverbrauches ausmachen. Dieser liegt meist sogar noch über dem Akkuverbrauch des Bildschirms. Kein Wunder also, dass der Akku des Samsung Galaxy S4 nur sehr kurz hält, da so die Akkuleistung sehr schnell durch "Google Dienste" verbraucht wird. Woran aber liegt das und wie kann man dies vermeiden? Dies wollen wir euch in diesem Beitrag erklären und euch zeigen, wie man die Akkuleistung des Samsung Galaxy S4 optimiert.

Das Problem, wieso die Google Dienste so viel Strom des Akkus benötigen liegt an der App "S-Voice", auch bekannt unter Google Now, mit welcher man bestimmte aktuelle Informationen per Sprache abrufen kann. Allerdings löst diese App den Prozess "Google Dienste" aus, was dann wiederrum zu erhöhtem AKkuverbrauch auf dem Samsung Galaxy S4 führt.

Hier hilft nur eins: Man muss S-Voice deaktivieren. Für diejenigen, für die das keine Option ist, denen können wir nur empfehlen auf die nächste Android Version, wenn sie erscheint, zu updaten.

Alle anderen deaktivieren S-Voice auf dem Samsung Galaxy S4 anhand dieser Anleitung:

Öffnet vom Homescreen aus das Menü und geht dann in die Android Systemeinstellungen. Wechselt zu der Registerkarte "Optionen" und anschließend tippt auf "Anwendungsmanager". In diesem wechselt in den Reiter "Alle", wo euch alle Dienste, Anwendungen und Apps angezeigt werden, welche auf eurem Android Smartphone installiert sind.

Sucht hier nach der Anwendung "S-Voice". Habt ihr sie gefunden, tippt einmal darauf, um die App-Info dazu zu öffnen. Hier findet ihr nun den Button "Deaktivieren", welcher die App S-Voice ausschaltet und damit verbunden auch die energieverbrauchenden Prozesse "Google Dienste".

Ihr werdet nun keinen erhöhten Akkuverbrauch mehr durch  die Google Dienste auf eurem Samsung Galaxy S4 bzw. jedem anderen Android Jelly Bean Smartphone haben. Dadurch wird also die Akkulaufzeit eures Gerätes enorm erhöht, allerdings muss man dazu leider auf Google Now bzw. S-Voice verzichten.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen