Das Huawei P9 besitzt für das Fotografieren einen LED Blitz. Diese LED Leuchte kann aber neben dem Fotografieren auch noch für eine weitere nützliche Sache verwendet werden. Und zwar als Taschenlampe.

Mit dem Huawei P9 und dem LED Licht auf der Rückseite hat man also immer eine Taschenlampe zur Hand, vorausgesetzt man weiß, wie man diese aktivieren kann. Das möchten wir euch hier nun kurz erklären:

Dazu zieht bitte die Statusleiste eures Huawei P9 zur Mitte des Displays. Wählt nun oben "Verknüpfungen" aus und Ihr seht anschließend mehrere Felder, die aktiviert bzw. deaktiviert werden können.

Eines dieser Symbole lautet "Taschenlampe". Tippt Ihr dieses Symbol an, dann wird die Taschenlampe auf eurem Huawei P9 aktiviert. Sprich der LED-Blitz der Kamera leuchtet konstant auf. Um die Taschenlmape wieder auszuschalten, müsst Ihr einfach nochmal die Taschenlampen-Kachel antippen.

Ihr wisst nun, wie man das Huawei P9 sehr einfach als Taschenlampe nutzen kann.


Folge uns auf Youtube

Lesenswert

iPhone X Webseiten als PDF speichern - Tipp
Wenn Sie mit dem iPhone X eine Webseite besuchen, dann möchten Sie...
Samsung Galaxy S8 Präsentation nochmal ansehen - In 360°
Solltet Ihr die Präsentation des Samsung Galaxy S8 heute abend verpasst...
Samsung Galaxy S7 Verbindet sich nicht mehr über Bluetooth nach UpdateSamsung Galaxy S7 Verbindet sich nicht mehr über Bluetooth nach Update
Es kann Ihnen bei einem Firmware Update wie dem Samsung Galaxy S7 passieren...
Samsung Galaxy S8 Members Adventskalender deaktivieren
Adventskalender zur Weihnachtszeit sind eine schöne Sache und so hat sich...
Samsung Galaxy S8 Videoübertragung von DJI Drohne ruckelt
Habt Ihr euch eine Drohne von DJI gegönnt und für den ersten Flug...

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.