Wenn Sie in Microsoft Excel 2007 Daten in einem Liniendiagramm anzeigen lassen wollen, dann kann es sein, dass Sie in diesen Daten Werte mit null haben, sodass in dem  Diagramm eine Lücke entsteht. Dies sieht nicht schön aus und ist auch nicht repräsentativ. Zum Glück kann man aber in Excel im Liniendiagramm Kurven glätten, bzw. diese Lücken geschickt umgehen. Wie das funktioniert erklären wir euch nun anschaulich in unserem Artikel:

Ihr habt Excel 2007 geöffnet und bereits ein Liniendigramm aus euren Daten erstellt. Tippt nun mit der Maustaste und einem Rechts-Klick in die Mitte des Digramms und wählt anschließend "Daten auswählen" aus dem kleinen Menü aus. Es öffnet sich nun ein Fenster, in welchem man links unten ein Feld mit "Ausgeblendete und leere Zellen" findet. Klickt darauf und Ihr könnt in einem kleinen Optionen-Fenster auswählen, was mit solchen leeren Zellen, bzw. auch Null-Werten passieren soll.

Um das Liniendigramm zu glätten, empfehlen wir euch die Makierung bei "Datenpunkte mit einer Linie verbinden" als aktiv auszuwählen. So werden alle Werte mit null oder einem leeren Tabellenfeld, einfach übersprungen und mit dem nächsten Wert verbunden. Dies funktioniert sehr gut bei Datenquellen mit vielen Werten, da so die Glättung sehr gering ausfällt und nahezu am echtsen Wert ist.

Wir hoffen, dass euch dieser Tipp weitergeholfen hat ein schönes Liniendiagramm in Excel ohne Unterbrechungen in der Linie zu erstellen.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Weitere Themen: