Die Motorradsaison beginnt im Frühling für viele am 1. März und da ist es wichtig, dass das Motorrad auch läuft. Aus diesem grund prüft man bereits zuvor ob die Motorradbatterie den Winter "überlebt" hat oder geladen werden muss. Sollte es bei euch der Fall sein, dass das Motorrad nicht gestartet werden kann, weil die Batterieladung zu schwach ist, dann werdet Ihr diese entweder ersetzen oder mittels einem Ladegerät aufladen.

Gute Ladegeräte gibt es zum Beispiel auf Amazon

Hat man nun ein solches Ladegerät erworben, dann muss man die Batterie aus dem motorrad ausbauen und anschließend an das Ladegerät hängen. Hier werdet Ihr euch nun vielleicht frage, wie man die Kabel an die Motorradbatterie anschließen muss.

Dabei gilt Folgendes:

  • Rot = Plus
  • Schwarz = Minus

Ihr müsst die die Ladeklemmen an den richtigen Polen der Motorradbatterie anbringen.

  • Kabel mit der positiven Spannung an den Batterie Pol mit der positiven Spannung
  • Kabel mit der negativen Spannung an den Batterie Pol mit der negativen Spannung

Ist die Batterie angeschlossen, kann das Ladegerät gestartet werden

Achtung! Bei nicht wartungsfreien Batterien muss während des Ladens der Deckel offen sein! Vorsicht wegen Säure!

Viel Spaß in der neuen Motorradsaison!

Motorradfahren im Frühjahr - Sudelfeld


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps