Das Samsung Galaxy Note 3 wird derzeit in verschiedenen Ländern mit Android KitKat 4.4.2 ausgerüstet. Das Firmware Update bringt einige Neuerungen mit sich, die sich sowohl in der optischen Oberfläche wiederfinden, als auch auf Funktionen des Smartphones auswirken. Wir haben für euch in einem kleinen Changelog für das Samsung Galaxy S4 die Änderungen durch das Update Android KitKat 4.4.2 aufgelistet:

Hier der Android KitKat 4.4.2 Changlog des Samsung Galaxy Note 3:

Optische Veränderungen:

  • Weißes statt grünes Akku-Symbol in der Statusleiste

Neue Software-Funktionen:

  • Easter Egg in Android KitKat Style
  • Kameraschnellzugriff auf dem Sperrbildschirm. Symbol um die Kamera auch auf dem Lockscreen aufzurufen, befindet sich im unteren rechten Eck des Lockscreens
  • Es sind in der Standard Nachrichten App nun neue Emoticons dazugekommen. Diese finden sich links neben der Leertaste
  • Die Systemeinstellungen von Android haben einen eigenen Menüeintrag, um eine App für SMS Nachrichten als Standard zu setzen. Dies war zuvor nur über den Anwendungsmanager möglich. Es kann zwischen der Android Nachrichten App und Hangouts gewählt werden.
  • Der Launcher kann nun ebenfalls aus dem Android Menü für Einstellungen verändert werden. Man kann hier zwischen den verschiedenen Samsung Launchern wählen, aber auch Launcher aus dem Google Play Store, welche installiert wurden, können in diesem Menü als Standard gesetzt werden.
  • Es kann eine Liste aufgerufen werden, in welcher die Apps angezeigt werden, welche als Letztes Zugriff auf die Standortdienste des Samsung Galaxy Note 3 hatten. So kann man überprüfen, welche App den eigenen Standort regelmäßig abruft.
  • Google Drive und Google Fotos App sind nun ab Werk vorinstalliert

Systemrelevante Änderungen:

  • Verfügbarer RAM für Apps und Anwendungen ist von 2,38 GB auf 2,71 GB angestiegen. Dadurch merkt man eine deutlich flüssigere und schnellere TouchWiz Oberfläche auf dem Samsung Galaxy Note 3
  • Standortdienste bieten nun die Möglichkeit die Leistung der Ortung festzulegen. Es kann zwischen Energiepsarmodus oder beste Genauigkeit gewählt werden, aber auch nur GPS ist möglich. Bei Energiepsarmodus in den Standortdiensten kann man Akkuleistung des Samsung Galaxy Note 3 einsparen, da dann nur über W-Lan oder das mobile Netzwerk der Standort bestimmt wird. Die Genauigkeit der Ortung lässt dabei natürlich nach
  • Es gibt nun die Möglichkeit des "Wireless Printing". Dabei kann man mit dem Samsung Galaxy Note 3 und einem W-Lan Drucker Dokumente drucken, welche sich auf dem Smartphone befinden. Allerdings ist fraglich, ob alle gängigen Druckerteiber der Hersteller zur Verfügung stehen.
  • Es können nun E-Mails auf der Galaxy Gear abgerufen werden, wenn man den aktuellsten Gear manager auf dem Samsung Galaxy Note 3 installiert hat.

Wir hoffen, dass euch dieser Changelog zu Android KitKat 4.4.2 weitergeholfen und einen Überblick zu den Funktionen und Änderungen der neuen Firmware für das Samsung Galaxy Note 3 gegeben hat. Das Update ist, wenn es für euer Samsung Galaxy Note 3 offiziell zum download zur Verfügung steht, sicher eine Installation wert.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Weitere Themen: