Apps die Sie auf dem Samsung Galaxy Note 4 öffnen, verbleiben nach dem Schließen im RAM, dem so genanten Arbeitsspeicher. Android regelt die Speicherverteilung selbständig, was heißt, dass absichtlich Programme im RAM gelassen werden, damit diese bei einem erneuten Aufruf schneller geöffnet werden können.

Durch das Verbleiben von Apps im RAM wird auch nicht mehr Akkuleistung des Samsung Galaxy Note 4 benötigt, wie man vielleicht manchmal denken mag.

Trotzdem kann es sein, dass Sie den Arbeitsspeicher, bzw. den RAM leeren möchten, sodass alle im Hintergurnd verbleibenden Programme geschlossen werden. Wie auf dem Samsung Galaxy Note 4 den RAM leeren können, das möchten wir Ihnen jetzt anschaulich erklären.

Kehren Sie auf den Startbildschirm Ihres Samsung Galaxy Note 4 zurück und drücken Sie dann einmal kurz auf die linke Soft-Key-Taste. Dies wird jetzt eine Übersicht aller geöffneten Apps anzeigen. Um zum RAM-Manager bzw. Task-Manager zu gelangen, tippen Sie jetzt unten links auf das kleine Torten-Diagramm.

Es werden jetzt die aktiven Anwendungen im RAM angezeigt. Um diese zu beenden, können Sie entweder jede App einzeln beenden, oder aber über den Button "Alle beenden" gleichzeitig schließen. Das war es auch schon. Sie haben nun die im RAM verbliebenen Apps auf dem Samsung Galaxy Note 4 manuell beendet.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps