Nehmen Sie ein Fotos mit dem Samsung Galaxy Note 8 auf, dann werden in einer so genannten EXIF-Datei Bildeigenschaften abgelegt. Dazu gehört zum Beispiel die Auflösung, die Verschlusszeit, der ISO Wert etc. Das Note speichert unter Umständen aber auch die GPS Position, an welcher das Foto aufgenommen wurde, in der Datei ab. Veröffentlichen Sie das Bild dann im Internet so könnten Dritte vielleicht herausfinden, wo Sie wohnen.

Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen hier die Option "Geo tagging" zu deaktivieren oder im Umgang mit Bildern vorsichtig zu sein.

Und so deaktvieren Sie das Speichern der GPS Position in einem foto, das mit dem Samsung Galaxy Note 8 aufgenommen wurde:

1. Öffnen Sie die Kamera App

2. Tippen Sie auf das Zahnrad, um so die Einstellungen zu öffnen

Geo Tagging auf dem Note ausschalten

3. Deaktivieren Sie bei "Geo-Tagging" den Regler - Fertig!

Sie wissen nun, wie man auf dem Samsung Galaxy Note 8 ganz einfach und schnell das Geo-Tagging ausschalten kann. Somit werden GPS-Daten nicht mehr in die EXIF-Datei übernommen.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps