Benutzt man das Samsung Galaxy S3 häufig und lässt dabei die Helligkeitseinstellung in Android sehr hoch, kann es zum Einbrennen der Schrift auf dem Display kommen. Dies ist leider ein Nachteil der AMOLED Technik. Werden auf dem Display immer und immer wieder die gleichen Symbole, Schriften oder Balken an einer gleichen Position angezeigt, dann brennen sich diese in das Amoled Display ein. Sie sind dann immer sichtbar. Vor allem, wenn weiße Flächen auf dem Bildschirm angezeigt werden sollen, kann man dann diese Bereiche sehr gut erkennen, wo sich das Display eingebrannt hat.

Wie kann ich nun prüfen, ob es bei meinem Samsung Galaxy S3 Stellen gibt, die sich in das Display eingebrannt haben?

Dazu gibt es ein geheimes Menü zum Testen, welches folgendermaßen erreichbar ist:

Geht vom Homescreen eures Samsung Galaxy S3 auf die Telefonapp und von dort auf das Tastaturfeld. Gebt nun folgenden Code ein: *#0*#

Es öffnet sich nun ein Menü, in welchem Sie verschiedene Tests auf Ihrem Samsung Galaxy S3 durchführen können. Einer dieser Tests lautet "LCD Test". Bei diesem Test werden nacheinander die Farben rot, grün und blau auf dem Display des Samsung Galaxy S3 angezeigt. Schauen Sie auf die Stellen, die sich mit hoher Wahrscheinlichkeit in das Display eingebrannt haben.

Dazu gehört die Statusleiste in Android, da diese immer angezeigt wird. Diese befindet sich am oberen Bildschirmrand. Ihr könnt bei jeder Farbe, egal ob rot, grün oder blau eine Abhebung der Statusleiste erkennen. Diese hat sich in das Display des Samsung Galaxy S3 eingebrannt.

Sucht nun nach Stellen, die ähnlich dem Einbrennen der Statusleiste aussehen.

Die Statusleiste ist ein einfaches Beispiel des Einbrennens des Samsung Galaxy S3 Displays. Wie aber kann man nun das Einbrennen weiterer Bereiche des Displays wirksam verhindern? Dies wollen wir euch nun kurz erläutern.

Das Wichtigste um ein Einbrennen zu Verhindern, ist die Helligkeit des Displays so gering wie möglich zu halten. Dies kann über die Einstellungen des Samsung Galaxy S3 manuell eingestellt werden.

Des Weiteren sollten Sie darauf achten, dass Sie Programme wie Navigation oder Ähnliches nicht zu lange auszuführen, da bei diesen Apps bestimmte BEreiche auf dem Display des Samsung Galaxy S3 immer gleich abgebildet werden. SO können sich Schriften oder Symbole aus dem Navigationsprogramm in das Display des Samsung Galaxy S3 einfressen. Dies gilt auch für andere Apps, die Sie häufig und lange ausführen.

Sie sehen, dass es wichtig ist das Display des Samsung Galaxy S3 zu schonen, damit sich dort nicht Berieche einbrennen und verewigen. Wir hoffen, dass euch dieser Artikel hilft das display eures Smartphones so lange wie möglich ohne Einbrennen zu benutzen.

Kommentare (1)

This comment was minimized by the moderator on the site

Wir hatten das Problem mit Blitzer PLUS. Wie nutzen das Galaxy S3 täglich für ca. 5 Stunden als Blitzerwarner im Auto nach ca. einem Jahr ist das Display stark eingebrannt.

 
Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen