Das Samsung Galaxy S4 besitzt in der zuerst veröffentlichten Version nur eine interne Speicherkapazität von 16 Gigabyte, von welchen gerade einmal nur neun Gigabyte für Apps, Anwendungen, Bilder und Musik verwendet werden können.

 

Kein Wunder also, dass diese relativ schnell voll sind und man nach einer Lösung sucht, um installierte Apps und Anwendungen auf die eingesetzte SD-Karte zu verschieben. Zum Glück gibt es seit dem neuesten Android Firmware Update (Basisbandversion MF8) die Möglichkeit Apps auf die Micro SD Speicherkarte zu verschieben. Wie man dies macht, zeigen wir euch hier in unserer Anleitung zu dem Thema:

Dazu öffnet auf eurem Samsung Galaxy S4 das MEnü und anschließend die Einstellungen.

Geht hier auf "Optionen" --> Anwendungsmanager --> Installierte Apps.

Ihr könnt nun eine App bzw. Anwendung anklicken, die Ihr gerne auf die Speicherkarte verschieben wollt. Es wird euch nun die App-Info angezeigt. In der Sektion "Speicher" findet Ihr am Ende einen Button, auf welchem geschreiben steht:

"Auf SD Karte verschieben".  Tippt diesen Button an und die App wird sofort auf die Speicherkarte übertragen bzw. ausgelagert. Das erfolgreiche Verschieben erkennt Ihr daran, dass nun der Button sich in "In Gerätespeicher verschieben" verwandelt hat.

Geht so für jede installierte App auf dem Samsung Galaxy S4 vor, die Ihr gerne auf der Micro SD Speicherkarte auslagern möchtet.

Anschließend solltet Ihr wieder genügend freien Speicherplatz auf eurem Samsung Galaxy S4 besitzen, um Bilder, Videos und Musik darauf zu speichern.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube oder hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar oder Frage

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.