Wohnt man an einer Landesgrenze, dann ist man oft davon betroffen, dass sich das eigene Smartphone, in unserem Fall das Samsung Galaxy S5, in das ausländische Mobilfunknetzt einwählt und nicht in das Heimatnetz. So fallen unnötige Roaminggebühren an, die man natürlich vermeiden möchte. Dazu muss das Netz, mit welchem man sich verbindne möchte, manuell ausgewählt werden. Dies funktioniert in Android auf dem Samsung Galaxy S5 problemlos. Wir zeigen euch hier die Vorgehensweise:

Öffnet dazu vom Homescreen eures Samsung Galaxy S5 aus das Menü und navigiert daraufhin auf:

Einstellungen --> Sektion "Netzwerkverbindungen" --> Weitere Einstellungen --> Mobile Netzwerke  --> Netzbetreiber --> Verfügbare Netze

Das Samsung Galaxy S5 wird nun nach allen zur Verfügung stehenden Mobilfunknetzwerken in Ihrer Umgebung suchen und Ihnen diese dann auflisten. Der Vorgang kann mehrere Minuten dauern. Anschließend können Sie dann ein Netzwerk manuell auswählen, mit welchem sich das Samsung Galaxy S5 immer verbinden soll. Dies sollte in dem oben beschreibenen Fall das Heimatnetzwerk sein, so dass die Roaminggebühren nicht mehr anfallen. Sie werden dann anschließend in dem ausgewählten Netzwerk registriert und verbleiben auch dort. Ein Wechsel findet nicht mehr statt, da die Funktion "automatisch auswählen" mit der oben beschriebenen Aktion deaktiviert wurde.

Sie wissen nun, wie man sich mit dem Samsung Galaxy S5 manuell in ein Mobilfunknetzwerk einwählen kann.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.