Sie können in Android Marshmallow die Option aktivieren, dass Firmware-Updates, die auf das Gerät heruntergeladen worden sind, zu einem bestimmten Zeitpunkt auch automatisch installiert werden. So können Sie beispielsweise angeben, dass immer um 21 Uhr ein neues Firmware-Update, falls heruntergeladen, installiert wird.

Nun gibt es allerdings Situationen, in denen Sie gar nicht möchten, dass die Firmware aktualisiert wird. Wenn dem so ist, dann sollten Sie die Automatische Installation von neuen Updates unbedingt deaktivieren. Wir erklären Ihnen hier, wie das genau funktioniert:

Navigieren Sie dazu auf Ihrem Samsung Galaxy S7 vom Startbildschirm aus auf:

App-Menü --> Einstellungen --> Geräteinformationen --> Geplante Software-Updates

In diesem Untermenü müssen Sie nun lediglich den Master-Regler von "An" auf "aus" schieben. Dadurch werden nun Updates nicht mehr zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch auf dem Samsung Galaxy S7 installiert.

Im Umkehrschluss müssen Sie nun natürlich, falls ein neues Firmware-Update vorhanden ist, die Installation manuell anstossen.

 


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps