Habt Ihr euch eine Drohne von DJI gegönnt und für den ersten Flug eingerichtet, dann kann es passieren, dass euch folgendes vor dem Flug auffällt. Und zwar, dass die Videoübertragung, auch Videodownlink genannt, auf das Samsung Galaxy S8 verzögert ist und ruckelt. Ein Fliegen über FPV ist so schon mal gar nicht möglich, aber auch das Filmen und Fotografieren ist nicht gerade leicht.

Wir zeigen euch einen einfachen Trick, den Ihr mit dem Samsung Galaxy S8 durchführen könnt, um die Videoübertragung der DJI Drohne zu eurem Smartphone wieder flüssig zu machen.

Die Ursache liegt in den meisten Fällen an dem Samsung Galaxy S8. Deswegen startet das Gerät einfach neu. Durch den Neustart werden alle Verbindungen zurückgesetzt bzw. getrennt und Ihr könnt dann wieder eine W-Lan Verbindung zu der DJI Drohneherstellen.

In den meisten Fällen behebt dieser kurze Workaround eine ruckelnde oder verzögernde Videoübertragung.


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Aktuelle Tipps