Bestimmt habt ihr auch schon das Problem gehabt, dass ihr beim Einfüllen des Scheibenwischwassers in euer Auto ziemlich viel daneben geschüttet habt. Mir ist das heute passiert und es ging eine ganze Ladung auf die umliegenden Mechanik bzw. Elektronikbauteile. Ärgerlich!

Damit mir dieses Verschütten in Zukunft nicht mehr passiert, da ich auch nicht weiß, ob dies schädlich für die umliegenden Teile im Motorraum ist, habe ich mir einfach aus einer Leergut-Plastikflasche (1,5 Liter) einen Trichter gebaut. Einfach das untere drittel Abschneiden, Flaschendeckel abdrehen und so als Trichter verwenden. Dies ist die kostengünstigste und praktischste Alternative neben einem Trichter vom Baumarkt.

Trotzdem muss man nun beim Einfüllen beachten, dass man nicht zu viel in den selbstgebauten trichter schüttet. Also immer genügend abfließen lassen und schauen, wann der Spritzwasserbehälter voll ist.

Viel Erfolg

 

Euer Spickipedia Team!


Über den Autor

Manuel Spickipedia Team

Manuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen