Wenn ihr wissen wollt, welche Kompetenzen innerhalb einer Organisation das Controlling besitzt, dann möchten wir euch mit diesem kleinen Spickzettel ein wenig weiterhelfen. Kompetenzen beschreiben die Rechte und Pflichten, die eine Stelle, in unserem Fall das Controlling inne hat.

Folgende Kompetenzen besitzt das Controlling in einer Linienstelle:

- Antragskompetenz

- Entscheidungskompetenz

- Anordnungskompetenz

- Mitsprachekompetenz

- Vetokompetenz

- Vertretungskompetenz

Innerhalb einer Linienstelle einer Aufbauorganisation ist der Controller ein Entscheidungslenker und darf Anweisungen gegenüber anderen geben. Allerdings fehlt ihm in der Position einer Linienstelle die direkte Auseinandersetzung mit seinen Ergebnissen, bzw. deren Auswirkungen..

Und diese Kompetenzen besitzt ein Controller innerhalb einer Stabstelle:

- Informationskompetenz

- Beratungskompetenz

- Ausführungskompetenz

Diese Kompetenzen darf er gegenüber anderen bereichen der Organisation ( Firma) ausführen. Problem dabei ist, dass er seine Entscheidungen nicht vernünftig kontrollieren kann und Koordinationskonzepte nur von der Geschäftsleitung getroffen werden. Er hat damit in der Stabstelle eine Position mit weniger Kompetenzen als in der Linienstelle.

Informationen von Wikipedia



Folge uns auf Youtube

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.