Viele Browser wie Chrome, Firefox, Edge haben das „Google Safe Browsing” Feature aktiviert, welches euch davor bewahrt auf schädliche Webseiten geleitet zu werden. Der Blacklist-Dienst von Google beinhaltet Listen mit Internetseiten-URLs die potentiell Malware oder Phishing-Inhalte enthalten.

 

Mit aktiviertem Google Safe Browsing ist man also vor diesen Seiten sicher, sofern Sie in der Blacklist enthalten sind.

Wollen Sie nun aber eine solche Seite besuchen, dann müssen Sie das Google Safe Browsing deaktivieren. Wir haben euch aus diesem Grund für die drei Browser Chrome, Firefox und Edge eine Anleitung verfasst, wie man dabei genau vorzugehen hat:

Google Safe Browsing im CHROME Browser deaktivieren

Google Chrome Safe Browsing deaktivieren

  1. Öffnet dazu den Chrome Browser und wählt oben rechts das Drei-Punkte-Symbol aus.
  2. Navigiert auf „Einstellungen“
  3. Wählt „Datenschutz & Sicherheit“ aus.
  4. Navigiert dort auf „Mehr“
  5. Deaktiviert den Regler bei „Mich und mein Gerät vor schädlichen Websites schützen“

Damit ist Safe Browsing im Chrome Browser inaktiv. Insgesamt ist es nicht zu empfehlen diese Funktion längere Zeit inaktiv zu lassen. Um dieses wieder zu aktivieren, müsst Ihr lediglich wieder in das Menü gehen und den Regler auf „aktiv“ setzen.

Google Safe Browsing im FIREFOX Browser deaktivieren

Google Safe Browsing Firefox deaktivieren

  1. Öffnet den Mozilla Firefox Browser.
  2. Wählt oben rechts das Drei-Balken-Symbol und dann „Einstellungen“ aus.
  3. Geht jetzt links auf „Datenschutz & Sicherheit“.
  4. Scrollt anschließend rechts ganz nach unten zu “Sicherheit“
  5. Entfernt den Haken bei „Gefährliche und betrügerische Inhalte blockieren“.

Auch hier nochmal der Hinweis, dass diese Einstellung nur getätigt werden sollte, wenn man weiß, dass von einer Seite keine Gefahr ausgeht.

Google Safe Browsing (SmartScreen) im EDGE Browser deaktivieren

Microsoft SmartScreen deaktivieren

Der Edge Browser hat diese Funktion nicht integriert. Die Steuerung erfolgt hierbei durch den Windows Defender, welcher durch eine Blacklist von Microsoft gefüttert wird. Diese lautet „Smart Screen“.

SmartScreen kann wie folgt deaktiviert werden.

  1. Geben Sie in der Suchleiste von Windows unten links „Defender“ ein.
  2. Wählen Sie „Windows Defender Einstellungen“ aus.
  3. Öffnen Sie das „Windows Defender Security Center“.
  4. Gehen Sie auf „App und Browsersteuerung“.
  5. Bei „SmartScreen für Microsoft Edge“ setzen Sie die Markierung auf „Deaktiviert“.

Damit kennen Sie nun die Vorgehensweise, um bei Chrome, Firefox und Edge das Google Safe Browsing zu deaktivieren.


Hat dir das geholfen?

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Youtube

Kommentar schreiben


Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Lesenswert

Windows 10 Standardansicht für alle Ordner festlegen – so geht´sWindows 10 Standardansicht für alle Ordner festlegen – so geht´s
Sie finden im Dateiexplorer von Windows 10 alle Ihre Ordner und Dateien,...
Google Chrome Fehler „upstream connect error or disconnect/reset before headers“Google Chrome Fehler „upstream connect error or disconnect/reset before headers“
Wenn Ihr den Google Chrome Browser verwendet, so kann es passieren, dass...
Firefox Wie speicher ich alle Registerkarten einer Sitzung? So geht´sFirefox Wie speicher ich alle Registerkarten einer Sitzung? So geht´s
Wollen Sie alle geöffneten Tabs bzw. Registerkarten in Firefox für eine...
Spotify nur mit Browser wie z.B. Chrome & Firefox hörenSpotify nur mit Browser wie z.B. Chrome & Firefox hören
Spotify gehört definitiv zu den beliebtesten Musik Streaming Anbietern, die...
Windows 10 Wie überprüfe ich meine CPU Temperatur?Windows 10 Wie überprüfe ich meine CPU Temperatur?
Denken Sie, dass die CPU Temperatur Ihres Windows 10 Computers zu heiß ist...

Aktuelle Fragen