Fitnessarmbänder von Xiaomi, Fitbit, Oppo, Samsung, Garmin etc. erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit diesen kleinen Technik-Gadgets ist es möglich eine Vielzahl von Fitness-Daten zu sammeln, wie Schritte, Herzfrequenz, Schlafphasen etc.

 

Auch ist es möglich sich aktuelle Benachrichtigungen von WhatsApp, SMS, E-Mail etc. anzeigen zu lassen.  Die Frage, die sich nun in Verbindung mit einem solchen Fitnesstracker stellt ist:

Kann ein Fitnesstracker auch ohne Smartphone oder PC verwendet werden?

Fitnesstracker und Smartphone

Die Antwort lautet Ja, allerdings mit Einschränkungen. Eine Erklärung dazu finden Sie nachfolgend:

Im Grunde kann ein solches Gerät auch ohne Smartphone oder PC verwendet werden, die Funktionen sind dann allerdings sehr begrenzt.

Dies liegt daran, dass die meisten Fitnessdaten in eine App auf dem Smartphone übertragen werden und dort eine umfassendere Auswertung der Daten zur Verfügung steht. Auch ist es nur über eine App am Smartphone möglich sich einen Verlauf der Fitnessdaten anzeigen zu lassen.

Dies ist auf die geringe Speicherkapazität des Fitnesstrackers zurückzuführen.

Wir empfehlen also einen Fitnesstracker aktuell immer zusammen mit einem Smartphone zu verwenden, da die Analyse der Fitnessdaten im Moment nur über eine App vernünftig durchgeführt werden kann.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube oder hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar oder Frage

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.