Wer kennt das nicht zur Weihnachtszeit am Christkindlmarkt oder unter dem Jahr auf dem Jahrmarkt. Überall duftet es nach leckeren Crepes. Wer nicht unbedingt einen Crepes an einen der Stände kaufen möchte, sondern sich lieber selbst am Backen üben will, für den haben wir hier ein sehr leckeres Crepes Rezept für eine Person zusammengestellt, welches sehr leicht für zu Hause zum Nachmachen ist.

 Crepes auf Pfanne

Das nachfolgende Rezept ergibt einen Teig für ca. zwei sehr leckere Crepes und ist damit ideal für Singles geeignet. Folgende Zutaten benötigt Ihr:

  • 40 g Mehl
  • 2g Vanillezucker
  • Brise Salz
  • 50 ml Milch
  • 40 ml Wasser still, für crossere Crepes Mineralwasser
  • 1 Ei
  • 1 El Öl (Olivenöl oder Sonnenblumenöl)

Um schön dünne Crepes zu backen, solltet Ihr euch eine Pfanne mit niedrigem Rand besorgen. Es gibt dafür meist extra Crepes Pfannen, mit denen es sehr leicht gelingt den Teig dünn am Pfannenboden zu verteilen.

Nun kann es auch schon losgehen:

Vermischt als Erstes Mehl, Vanillezucker und die Brise Salz in einer Schüssel. Gebt anschließend das Wasser und die Milch hinzu und rührt mit einem Schneebesen den Teig so lange, bis sich alle Komponenten vermischt haben. Nun könnt Ihr das Ei und das Öl hinzugeben und den Teig erneut rühren. Der Teig sollte schön flüssig sein und an dem Schneebesen schnell heruntertropfen, wenn Ihr ihn heraushebt.

Der Teig sollte nun mindestens 15-30 Minuten lang ziehen. Es ist aber auch möglich den Teig gleich zu verarbeiten.

Gebt nun wenig Fett in die Pfanne und verstreicht dieses zum Beispiel mit einem Zewa-Papiertuch. Schaltet eure Herdplatte auf die mittlere Stufe und beginnt dann damit den Teig in die Pfanne zu geben, sodass dieser den Pfannenboden hauchdünn bedeckt (Gefühls- und Geschmackssache). Nun wartet bis der Teig so weit gebacken ist, bis man mit einem flachen Holzlöffel darunter fahren kann. Dies ist der Zeitpunkt um den Crepes zu wenden.

Nun kann man je nach Lust und Laune seine Zutaten darauf geben. Wir empfehlen: Ganz klassisch mit Butter, Zimt und Zucker!

Bon Appetit!

 


Hat dir das geholfen?

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

Folge uns auf Youtube

Kommentar schreiben


Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Lesenswert

Hawaii Toast wie lange im Ofen backen und bei welcher Temperatur?
Möchten Sie einen Toast Hawaii machen, dann haben Sie diesen nun sehr...
Wieviel Mililiter (ml) sind 3/8 Liter? Gelöst
In vielen Backrezepten kommen Mengenangaben vor, die Ihr euch zunächst...
Tiefgefrorene Garnelen auftauen - So bleibt der Geschmack erhalten
Möchte man ein leckeres Rezept mit Garnelen ausprobieren und hat dazu...
Garnelen wie lange in der Pfanne braten - Tipp
Mit Garnelen kann man heutzutage sehr viele leckere Gerichte zaubern. Denn...
Welcher Tee hat Teein bzw. Koffein und macht wach - Lösung
In diesem Artikel möchten wir Sie über die Frage aufklären, welcher Tee bzw...

Aktuelle Fragen