Das Samsung Galaxy S24 & S23 verfügt über eine Funktion namens Edge Lighting oder Seitenlicht, die die Ränder des Bildschirms beleuchtet, wenn Sie Benachrichtigungen oder Anrufe erhalten oder wenn Sie Ihr Telefon aufladen. Diese Funktion kann nach Ihren Wünschen angepasst werden, so dass Sie auswählen können, welche Apps den Beleuchtungseffekt auslösen und in welcher Farbe und in welchem Stil er erscheint.

Sie ist damit der ideale Ersatz für die fehlende Benachrichtigungs LED.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Edge-Beleuchtung auf Ihrem Samsung Galaxy S24 & S23 aktivieren und anpassen können:

So wird das Seitenlicht auf dem Samsung Galaxy S24 & S23 aktiviert und angepasst

Seitenlicht Samsung Galaxy s23


1. Öffnen Sie die Einstellungen-App auf Ihrem Samsung Galaxy S24 & S23.

2. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie "Benachrichtigungen".

3. Wählen Sie „Einstellungen für kurze Pop-Ups“.

Kurze Pop-Ups --> Seitenlicht

4. Schalten Sie das Seitenlicht ein, indem Sie den Benachrichtigungsstil auf „Kurz“ setzen.

Seitenlicht-Beleuchtung anpassen

Stile des Seitenlichts auswählen

Bei den Einstellungen für „Kurze Pop-Ups“ können Sie nun folgende Anpassungen vornehmen:

  • Beleuchtungsstil: Wählen Sie zwischen Edge, Spark und Glow.
  • Farbe: Wählen Sie aus einer Vielzahl von Farben aus oder wählen Sie "Bunt", damit das Kantenlicht seine Farbe je nach der App, die die Benachrichtigung ausgelöst hat, ändert.
  • Durchsichtigkeit: Stellen Sie die Transparenz des Randlichts ein.
  • Dauer des Kantenlichts: Legen Sie fest, wie lange das Kantenlicht eingeschaltet bleibt.
  • Verwalten von Benachrichtigungen: Legen Sie fest, welche Apps das Edge-Light auslösen und ob das Edge-Light angezeigt werden soll, wenn der Bildschirm ein- oder ausgeschaltet ist, oder beides.
  • Beleuchtungseffekt anzeigen: Schalten Sie diese Option ein, um den Beleuchtungseffekt anzuzeigen, wenn das Display ausgeschaltet ist, auch wenn das Telefon mit dem Gesicht nach unten liegt.

Sobald Sie die Einstellungen für die Randbeleuchtung angepasst haben, sollten Sie den Beleuchtungseffekt an den Rändern des Bildschirms sehen, wenn Sie Benachrichtigungen oder Anrufe erhalten oder wenn Ihr Telefon aufgeladen wird.

Die Randbeleuchtung kann eine nützliche Funktion für diejenigen sein, die eine visuelle Benachrichtigung wünschen, wenn ihr Telefon auf lautlos gestellt ist oder wenn sie sich in einer lauten Umgebung befinden. Durch die Anpassung des Stils und der Farbe des Edge Lights können Sie Ihr Telefon auch individuell gestalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Edge-Beleuchtung eine einzigartige und anpassbare Funktion des Samsung Galaxy S24 & S23 ist, die Ihnen helfen kann, über Benachrichtigungen und Anrufe informiert zu bleiben oder Ihrem Gerät einen persönlichen Touch zu verleihen. Um Edge Lighting zu aktivieren und anzupassen, folgen Sie einfach den oben beschriebenen Schritten.

Kommentar schreiben

Senden

Kommentare

Steffen
2 monate vor
Die Seitenlichtfunktion habe ich noch nicht so recht verstanden. Wenn jemand anruft oder eine Nachricht schreibt, und ich bin NICHT im Raum, blinkt das Seitenlicht nicht nach ca 5 Minuten erneut um mich daran zu erinnern! Was bringt die Funktion dann? Wenn ich das Handy anstarre und auf eine Nachricht warte, bekomme ich es auch ohne dieses Licht mit.
Oder sehe ich das falsch? Ich würde mir wünschen dass man ein wiederholendes Intervall einstellen kann das z.b. alle 10 Minuten leuchtet bis eine einstellbare Zeit abgelaufen ist oder ich die Nachricht angesehen habe.
Like Gefällt mir Zitieren
 

 

Hat dir das geholfen?
Speichern Sie diese Seite als Lesezeichen, um sie später schnell wiederzufinden!

Lass es uns wissen und schreibe einen Kommentar!

 

Folge uns auf Youtube

 

Über den Autor Manuel

 

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.