Bei den aktuellen Samsung Galaxy Smartphones wie der S20, S10 oder S9 Serie werden Fotos, die Sie mit der Kamera aufnehmen in einem optimierten Dateiformat gespeichert. Dies ist das so genannte HEIF Bild Format.

 

HEIF steht dabei für „High Efficiency Image File Format“ und reduziert die Bildgröße bei gleichbleibender Qualität. Nun ist es so, dass das HEIF Format noch nicht von allen Geräten und Betriebssystem unterstützt wird, weswegen es ihnen lieber ist, Bilder im JPEG Format aufzunehmen.

In diesem Ratgeber wollen wir Ihnen helfen HEIF in den Kameraeinstellungen eines Samsung Galaxy Smartphones zu deaktivieren und JPEG zu aktivieren.

JPEG an Stelle von HEIF (HEIC) auf einem Samsung Galaxy Smartphone nutzen

HEIF deaktivieren

1. Öffnen Sie die Kamera-App.

2. Navigieren Sie auf das Zahnrad-Symbol.

3. Gehen Sie auf „Speicheroptionen“.

4. Deaktivieren Sie die Option „HEIF-Bilder“

Dadurch werden nun automatisch Ihre ab sofort aufgenommenen Bilder im JPEG Format gespeichert, welches zwar eine größere Dateigröße mit sich bringt, dafür aber wesentlich mehr Kompatibilität aufweist.

Wollen Sie mehr über die Vorteile des HEIF Formats bei Ihrem Samsung Galaxy S10 kennen lernen, lesen Sie sich bitte diesen Artikel durch

Bilder im JPEG Format sind oftmals kompatibler als Fotos im HEIF Format. Deswegen zeigen wir euch hier, wie man auf einem Samsung Galaxy Smartphone JPEG an Stelle von HEIF nutzen kann.


Wenn Sie dies hilfreich fanden folgen Sie uns auf: Facebook, Twitter, Google News und Youtube oder hinterlassen Sie uns unten einen Kommentar oder Frage

Kommentare (0)

Bisher wurden hier noch keine Kommentare veröffentlicht

Einen Kommentar verfassen

  1. Posting comment as a guest.
0 Characters
Anhänge (0 / 3)
Deinen Standort teilen

Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.