Durch das Zurücksetzen auf Werkseinstellungen werden alle Daten, die auf dem Huawei P20 Pro vorhanden sind komplett gelöscht und das Android Betriebssystem neu aufgespielt. Man wendet dieses Prozedere dann an, wenn man schwere Probleme mit dem Android System hat und diese nicht anderweitig in den Griff bekommt.

 

Aber auch wenn man das Gerät verkauft, sollte man alle Daten löschen und einen Werksreset durchführen:

Es gibt zwei Varianten, um das Huawei P20 Pro auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Eine einfache direkt über Android und eine weitere über das Recovery Menü. Die Variante über das Recovery Menü findet immer dann Anwendung, wenn sich Android nicht mehr booten lässt, oder man die Entsperrmethode, wie Pin, Passwort oder Muster vergessen hat.

Lesen Sie auch:

Huawei P20 Pro Schrittzähler in Statusleiste anzeigen bzw. deaktivierenHuawei P20 Pro Schrittzähler in Statusleiste anzeigen bzw. deaktivieren
Schnelle Lösung: Den Schrittzähler auf dem Huawei P20 Pro aktivieren Sie über die Health App, indem Sie in dieser über...

Werksreset auf dem Huawei P20 Pro durchführen

Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Zurücksetzen über Android

Zurücksetzen auf Werkseinstellungen in Android

1. Dazu starten Sie bitte vom Startbildschirm aus und navigieren weiter zu “Einstellungen”

2. Von dort aus geht es weiter auf:

  • System --> Zurücksetzen --> Auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Wählen Sie hier als Bestätigung noch einmal “Zurücksetzen” aus und es werden anschließend alle Daten gelöscht und das Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Das Huawei P20 Pro wird anschließend automatisch neu gestartet und der Android Einrichtungsassistent gestartet.

Sollte man wie oben beschreiben nicht nicht mehr über Android auf sein Huawei P20 Pro zugreifen können, weil das zum Beispiel das Passwort vergessen wurde oder das OS nicht bootet, dann muss man wie folgt vorgehen:

Zurücksetzen über das Recovery Menü

Recovery Menü

Schalten Sie hierfür zunächst das Smartphone aus und folgen Sie dann diesen Schritten:

Zum Anschalten des Gerätes drücken Sie bitte gleichzeitig folgende Tasten:

  • Power-Button
  • Volume-Up

Halten Sie die Tasten so lange bis das Huawei-Logo und danach das  Symbol der EMUI erscheint. Sie sehen dann das Recovery Menü, in welchem Sie wie folgt navigieren können:

  • Lautstärketasten --> hoch oder runter
  • Power On/Off --> Bestätigen

Wählen Sie nun „Wipe Data/Factory Reset“ und bestätigen Sie die Auswahl mit dem Power-Button. Anschließend wählen Sie „Restart now“ aus.

Ihr Huawei P20 Pro wird nun auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Sie haben nun gelernt, wie man auf dem Huawei P20 Pro einen Hardreset durchführt und so das Smartphone auf Werkseinstellungen zurücksetzen kann.


Folge uns auf Youtube

Kommentar schreiben


Über den Autor Manuel

Manuel Spickipedia TeamManuel beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren mit Technik, insbesondere mit Handys, Smartphones und PC-Systemen und teilt seine Leidenschaft hier im Blog mit Anderen. Wenn er jemandem bei einem Technik Problem helfen kann, dann freut er sich besonders darüber. Mehr zu Manuel und dem Spickipedia Team findet Ihr hier.

 

 

 

Lesenswert

Samsung Galaxy A6 Plus Manuelles Software Update
Das Samsung Galaxy A6 Plus erhält von Zeit zu Zeit ein Firmware Update,...
iPhone Was bedeutet die orangene Sanduhr? Gelöst!iPhone Was bedeutet die orangene Sanduhr? Gelöst!
Wenn ihr auf eurem iPhone unter Einstellungen --> Bildschirmzeit einen...
iPhone Memoij Bearbeiten, Duplizieren und Löschen - AnleitungiPhone Memoij Bearbeiten, Duplizieren und Löschen - Anleitung
Nutzen Sie die so genannten Memojis ab iOS 12, eine Kombination aus Animoji...
Sony Xperia XZ3 Zeit bis zur Mailbox verlängern - GelöstSony Xperia XZ3 Zeit bis zur Mailbox verlängern - Gelöst
Wenn Sie Ihr Sony Xperia XZ3 über einen Mobilfunkvertrag gekauft haben und...
iPhone und iPad Kalenderwoche im Kalender anzeigen - AnleitungiPhone und iPad Kalenderwoche im Kalender anzeigen - Anleitung
Haben Sie ein iPhone oder iPad und nutzen Sie dort den Kalender, dann...

Aktuelle Fragen


Folge uns auf Youtube